Steam Controller und Steam Link können vorbestellt werden

5. Juni 2015 Kategorie: Games, Hardware, geschrieben von:

Bereits 2013 hat Valve den Steam Controller vorgestellt, erhältlich war dieser bislang jedoch nicht. Der Controller ist so konzipiert, dass er alle üblichen Eingabemethoden wie Tastatur, Maus, Trackball ersetzen soll. Er kann für jedes Spiel einzeln konfiguriert werden, diese Einstellungen bleiben gespeichert, sodass man jederzeit das für sich perfekte Setup zur Verfügung hat.

Steam Link sorgt dafür, dass Ihr Eure Games auch auf der Couch vor dem TV zocken könnt. Über das Heimnetzwerk zeigt er alle Rechner an, auf denen gerade Steam läuft, Spiele können so praktisch überall gespielt werden, nicht nur direkt am PC.

SteamController

Verfügbar sind die beiden Geräte immer noch nicht, Valve gibt aber die Möglichkeit der Vorbestellung bekannt. Wer sich jetzt für den Steam Controller und / oder Steam Link entscheidet, wird ab dem 16. Oktober beliefert, also noch Wochen vor dem offiziellen Verkaufsstart. Die beiden Geräte kosten je 54,99 Euro, alternativ kann man sie gleich im Paket, allerdings ohne Ersparnis, für 119,98 Euro erwerben.

SteamLink

Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Kombination für den Hardcore-Gamer geeignet ist. Wohl aber für eine lockere Runde Gaming, bequem im Wohnzimmer, mit auf dem PC vorhandenen Spielen. Die Kombination aus Controller und Link stellt dabei eine günstige Lösung dar, der PC ist ja bereits vorhanden.

Falls Gamer unter Euch sind, die das Ganze ausprobieren werden, hinterlasst ruhig einmal Feedback, was Ihr von der Geschichte haltet. Vorbestellen könnt Ihr den Steam Controller und Steam Link im Steam Store.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.