Standard-Handys sterben aus

21. August 2012 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von:

Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast – dieses Sprichwort wird allgemein dem britischen Politiker Winston Churchill zugesprochen, dies ist aber leider nicht belegbar. Fast schlimmer, beziehungsweise schwammiger sind Prognosen, von denen ich mal eine aufgetan habe.

Im Jahr 2012 werden wir in Sachen Smartphones ein Rekordhoch erreichen – bis Ende des Jahres sollen 23 Millionen der Geräte über den Ladentisch gehen. Im letzten Jahr konnte man 16 Millionen absetzen – eine satte Steigerung, die gleichzeitig den Niedergang des herkömmlichen Handys beschreibt.

Treten die Prognosen ein, dann sind es dieses Jahr bereits 70 Prozent aller verkauften Mobiltelefone Smartphones – in weiteren zwei Jahren sollen die alten Handys gar nur noch 10 Prozent ausmachen. Der Umbruch wirkt sich dann logischerweise nicht nur in Marktanteil, sondern auch im Umsatz aus. Den Bitkom-Schätzungen nach steigt der Umsatz mit Smartphones in Deutschland im Jahr 2012 um 46 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro. Damit sind 93 Prozent des gesamten Mobiltelefonumsatzes von voraussichtlich 8,5 Milliarden Euro auf Smartphones zurückzuführen.

Übrigens: Der Durchschnittspreis für ein Mobiltelefon liegt in Deutschland derzeit bei 342 Euro. Ähnliche Zahlen gab es damals sicherlich auch, um Videorekorder und CD-Player (oder Röhre > TFT) zu vergleichen. Die nächste Frage bei solchen Dingen ist: wann wird der nächste Abgesang starten? Welche Neuerungen verdrängen Geräte des aktuellen Tech-Lebens? Wir werden es sehen 🙂


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.