Staingate: Apple geht Display-Probleme an

17. Oktober 2015 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von:

Apple_logo_black.svgBei Apple scheint etwas Bewegung reinzukommen, was das Thema „Probleme mit der Antireflex-Beschichtung“ angeht. Wir erinnern uns: es ist schon eine ganze Weile her als die ersten Betroffenen in den Apple Supportforen sich zu Wort meldeten: sie meinten, dass ihr Display Probleme mit der Antireflex-Displaybeschichtung habe. Wie sich das Ganze ausgewirkt hat? Unter bestimmten Bedingungen hat sich diese Beschichtung bei MacBook und MacBook Pro abgelöst oder sie sah abgescheuert aus. Zu finden sind derartige Displays unter dem Suchbegriff „Staingate“ in der Suchmaschine eurer Wahl.

MacBook Pro 2015_Bild_1

Bis heute gab es meines Wissens keine Stellungnahme, das scheint sich aber nun bald zu ändern – beziehungsweise hat man nun eine Dienstanweisung im Service, wie betroffene Geräte zu behandeln sind. Wenn Kunden zukünftig ein Problem melden, dann werden die Displays mit einem neuen Serviceverfahren überprüft, wie ein uns vorliegendes, internes Supportdokument aussagt. Sollte der Fehler mit der Antireflex-Beschichtung zusammenhängen, dann wird das betreffende Retina-Display gegebenenfalls ausgetauscht.

apple staingate

Innerhalb von drei Jahren ab dem ursprünglichen Kauf, beziehungsweise innerhalb von einem Jahr ab dem 16.10.2015 (je nachdem, welcher Zeitraum länger ist) gewährt Apple eine Abdeckung für dieses Problem. Solltet ihr also Unregelmäßigkeiten an eurem Display feststellen, die ihr persönlich unter „Staingate“ einordnen würdet, dann lasst euer Display überprüfen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.