Springpad: Internet-Sammler bohrt auf

11. April 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Tag des Redesigns. Erinnert ihr euch an Springpad? Nutzen sogar einige von euch, soweit ich weiss. Den Dienst hatte ich mal seinerzeit vorgestellt. Hatte ich dann auch einige Zeit genutzt, war mir dann aber irgendwie zu unrund in Bedienung und Optik. Ob ToDo-Listen oder Bookmarks.

Gesammelt werden kann fast alles. Es gibt Erweiterungen für Browser, Android und iOS-Apps. Der Spaß ist kostenlos. Man kann Notizen für sich selber in Notizbücher einsortieren, oder diese auch zusammen mit anderen erarbeiten. Erinnert in dieser Funktion ein bisschen an Pinterest. Für visuelle Menschen mit der Neigung, Dinge zu kategorisieren sicherlich klasse – ich bleibe dann doch bei meiner Kombination aus lokalen Bookmarks, Wunderlist, Evernote und Read it Later.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.