Spotify: HTML5-Rollout schreitet voran

13. April 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

Spotify nutzen recht viele Leute, um ihre Musik in irgendeiner Form zu genießen. Entweder per Smartphone, auf smarten Lautsprechern oder aber natürlich am Rechner. Da gibt es dann mehrere Möglichkeiten. Ich selber nutze den Desktop-Client, weil ich mit diesem in den ganzen Jahren recht gut gefahren bin. Aber es gibt auch die Browser-Nutzer von Spotify und eben jene Art der Anwendung setzte in der Vergangenheit Adobe Flash voraus.

Nun ist es so, dass die meisten sicherlich mitbekommen haben, dass Flash nicht das Gelbe vom Ei ist. Stattdessen setzen alle möglichen Inhalte-Anbieter auf HTML5. Das macht Spotify vereinzelt seit einiger Zeit, seit rund zwei Wochen scheint man aber den großen Hahn aufzudrehen und immer mehr Nutzern standardmäßig HTML5 anzubieten. In den letzten Tagen bekamen wir wieder vermehrt Mails von Nutzern, die darauf hinwiesen, dass sie bei Spotify im Browser nun HTML5 nutzen können.

[irp]

Fällt einem Nutzer der Desktop-App natürlich nicht auf – es sei denn, er ist nicht umgestellt, muss mal ausnahmsweise den Browser nutzen – hat aber keinen Browser mit Flash – dann sieht man noch die altbekannte Meldung, dass Adobe Flash für den reibungslosen Betrieb von Spotify benötigt sei. Aber das hat bald ein Ende, sicherlich wird die Umstellung schnell weiter vorangetrieben. Und in Sachen Linux-Client für Spotify? Nicht offiziell unterstützt, aber funktionierend, ist diese Lösung.

(danke Christian, Michael, Tobias & Co!)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24565 Artikel geschrieben.