Spotify: 140 Millionen Nutzer, Werbepartnern wird Spotify Free schmackhaft gemacht

15. Juni 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Frohe Nachrichten hat Spotify seinen Partnern zu verkünden: 140 Millionen aktive Nutzer monatlich. Ein großer Anteil davon kommt von den Nutzern des kostenlosen Angebots, zieht man die im März berichteten 50 Millionen zahlenden Nutzer ab, bleiben ungefähr 90 Millionen, welche die werbefinanzierte Version des Musikstreaming-Dienstes nutzen (seit März werden auch ein paar zahlende Nutzer hinzugekommen sein). Selbstbewusst verweist Spotify auf die Möglichkeiten, die Werbepartner mit so einer großen Nutzerbasis haben. Obwohl das kostenlose Spotify-Angebot der Musikindustrie eigentlich gar nicht so gefällt.

Den Erfolg erklärt Spotify mit dem vielseitigen Angebot, das nur durch die direkten Einblicke in die Hörgewohnheiten der Nutzer ermöglicht wird. Diese Daten werden auch genutzt, um die Werbepartner mit den richtigen Nutzern zusammenzuführen. Die Insights sollen künftig weiter ausgebaut werden, damit Marken noch besser zu ihrem Publikum finden können.

Dem Nutzer bringt das nicht viel, außer vielleicht die Gewissheit, dass die kostenlose Spotify-Variante bestimmt nicht so schnell verschwinden wird. Seit längerem gibt es ja Gerüchte, dass der Katalog der Free-Version eingeschränkt wird.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8886 Artikel geschrieben.