Spezieller Helm für Windows und die Xbox von Microsoft?

21. März 2012 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Einige von euch Lesern wissen vielleicht, dass ich schon einmal von Sony einen “Gamer-Helm”, das von mir so genannte Kopfkino ausprobieren konnte. Ein Helm nebst Kopfhörern, bestückt mit zwei OLED-Displays sorgte an der PlayStation 3 (oder jedem anderen per HDMI angeschlossenen Gerät) für großen Spaß. Nun haben auch die Freunde von Microsoft Pläne, in diese Sparte einzugreifen, wie jetzt aufgetauchte Patente zeigen.

Das Patent zeigt, dass Microsoft vielleicht zwei Arten von Gerätschaften auf den Markt bringen könnte. Der Xbox-Helm lässt Ähnlichkeiten mit der Sony-Lösung erahnen, man findet Brille und Kopfhörer vor. Links sehen wir dann eine Brille nebst Kopfhörern, die ähnlich arbeiten könnte, wie die letztens in den Medien vermutete Android-Brille, die uns mit Augmented Reality den Weg weisen will.

Die Gläser sind – wie hätte es anders sein sollen – nicht nur zum bloßen Durchschauen gedacht, logischerweise sieht man Signale, die vom Rechner, der Xbox oder whatever kommen. Du wirst es vielleicht nicht brauchen, deine Kinder werden es aber wollen – im Gaming-Bereich könnte so etwas echt rocken ;) Was, ihr erzählt mir jetzt, dass es solche Brillen und Ideen schon in den 90ern gab? Richtig. Tablets und Convertibles gab es damals auch schon, haben aber keinen interessiert – bis einer kam, der das Ganze Salonfähig gemacht hat. Und diese Helme haben definitiv (so meine bescheidene Meinung) eine Zukunft. (via)

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16518 Artikel geschrieben.


14 Kommentare

Draco 21. März 2012 um 11:48 Uhr

Ich warte nur auf so etwas

Andreas Achatz 21. März 2012 um 12:16 Uhr

ohh da warte ich lieber noch ein paar Jahre auf das Kabel das ich mir dann in den Kopf stecken kann ;)

Tobias 21. März 2012 um 12:16 Uhr

Solche Gaminghelme gabs doch bereits in den 90ern und sie sind damals grandios gefloppt. Solange man sich irgendwas auf den Kopf ziehen muss, werden solche Produkte meiner Meinung nach Nischen bleiben. Die 3D-Technik ist doch das beste Beispiel. Viele der heutigen Fernseher können zwar 3D, der Absatz an 3D Titeln scheint ziemlich gering zu sein, wenn man das Angebot an Filmen betrachtet. Viele wollen sich eben nicht eine Brille oder einen Helm aufsetzen sondern Inhalte direkt und ohne Umweg konsumieren.

Ben 21. März 2012 um 12:17 Uhr

Da bin ich mal gespannt ob Sony und MS bis zur E3 auch ausgereifte Produkte daraus gemacht haben und sie bereits auf der gamescom zum Testen bereit stehen! Könnte eine weitere Methode sein, die Lebenszyklen von 360 und PS3 zu verlängern, wie schon mit Kinect und Move.

Jens Klingebiel 21. März 2012 um 12:55 Uhr

Worauf ich nicht so alles warte ;-)

Don 21. März 2012 um 13:16 Uhr

Denke nicht, dass solche Helme sich durchsetzen, hat früher auch nicht geklappt.

Für viele ist die Grenze schon bei 3D-Brillen erreicht.

de13370r 21. März 2012 um 13:16 Uhr

@Tobias: In den 90gern hatten die bestimmt auch noch 2 kleine Bildröhren in den Helm gebaut und man musste die Brille mit einem Gurt über den Rücken am Hosenbund sichern um nicht umzukippen [/übertreibung] :)
Mit moderner Technik ist sowas sicher sehr geil. Aber Niesche wird es wohl auch bleiben, denn für gemeintschaftliches oder casual-zocken isses nicht gemacht – und gerade dieser Bereich wird wohl immer stärker.

Steven 21. März 2012 um 14:45 Uhr

Grundsätzlich bin ich ja für jegliche technische Spielerei zu haben. Ob eine moderne Version der Jahrzehnte alten VR Technologie rocken wird, bleibt abzuwarten. Vielfalt ist besser als Einfalt;)

FlyingT 21. März 2012 um 15:17 Uhr

Ach was will ich mit dem neumodischen kram. Ich will nen SU2000 VR Pod. Oldschool rockt

Matze 21. März 2012 um 16:18 Uhr

Erinnert mich auch an den Virtual Boy von Nintendo
http://de.wikipedia.org/wiki/Virtual_Boy

Al3x 21. März 2012 um 16:53 Uhr

Und die bekommen SOWAS noch patentiert – unfassbar!

Matthias 21. März 2012 um 21:51 Uhr

Nur her damit :)

Sowas setzt sich erst durch, wenn es massentauglich wird, sprich, wenn der Preis stimmt! Wenn MS das zu einem erschwinglichen Preis verkauft, dann bin ich dabei. Zocken und Filme gucken im 3D Kinoformat, das ist doch endgeil :)

unknown 21. März 2012 um 23:47 Uhr

@Tobias:

“…der Absatz an 3D Titeln scheint ziemlich gering zu sein…”

Eigentlich waren viele Analysten sogar überrascht wie schnell 3D Einzug in die Haushalte gefunden hat. Dass 3D nicht in dem Maß konsumiert wird wie 2D, liegt ja nicht nur an der Akzeptanz, sondern an anderen Dingen.

Man sollte nie von sich selber auf andere schließen.
Die 3D-Technik ist im Consumer-Bereich erst seit 2-3 Jahren vertreten und noch immer gibt es große Neuerungen und Qualitätssprünge. Das sehe ich an unserem neuen Philips mit Polfilter im Vegleich zu unserem Samsung mit Shutter-Technik. Wir schauen sogar Fußball in 3D, was wir selber nicht gedacht hätten.
Und im Gaming bereich, wird es früher oder später auch in die Richtung gehen. Allein schon das “Dual View Gaming” von Philips ist eine coole Sache, die ich nicht mehr missen will.

Zur Sache:

Solche Patente werden ständig eingereicht. Damit steckt man sich nur mal eventuelle Vorhaben schon mal rechtlich ab. Das meiste kommt nie, oder erst nach Jahrzehnten.

Allerdings ist es hier wohl ein ernsthafter Schritt, um für die nächsten Konsolengeration ein Pendant zu Sonys Headset zu haben.


1 Trackback(s)

21. März 2012
Links 2012-03-21 | -=daMax=-

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.