Sparrow für iOS: Wie Google Mail hätte sein sollen

15. März 2012 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

Über Sparrow hatte ich hier schon im Blog berichtet. Ein Mailprogramm für Mac OS X, welches im Januar auch als Beta für das iPhone erschien. Nun ist die finale Version für das iPhone da. Ich habe einen kurzen Blick auf das Programm geworfen, welches dem Gelegenheits-Mailer sicherlich nicht viel Mehrwert bietet, dem Power-Mailer unter Umständen schon. Zwar bietet iOS einen integrierten Client, der für die meisten reicht, doch Google hat bekanntlich auch ein kostenloses Programm veröffentlicht.

Sparrow sieht nicht nur unwahrscheinlich gut aus, lässt sich auch klasse bedienen. Ich habe mir mal für euch Sparrow für das iPhone besorgt und kurz angeschaut, prüft vorab, ob euch die riesige Kaufsumme (2,39 Euro!) kein Loch in die Geldbörse reisst – ich bekomme am Tag Hunderte Mails, ich brauche schon etwas Gutes für die Verwaltung.

Der erste Anfang ist easy: Name. Google Mail-Adresse. Passwort. Ihr kennt das. Im nächsten Schritt könnt ihr Facebook verbinden. Heißt, ihr seht Avatare in den Mails, sofern der Absender auch bei Facebook ist. Die meisten Facebook-Leute schicken mir übrigens keine Mails, sondern News über Facebook.

Was ganz schick ist: per Swipe lassen sich Aktionen auslösen, das fand ich schon bei Tweetbot klasse. Swipe nach links ruft das Menü auf, in welchem ich labeln, markieren, antworten, archivieren oder löschen kann.

Hier sehr ihr meine Label und die Einstellungen. Sind relativ selbsterklärend,0der?

In den Mails habt ihr unten rechts noch einen kleinen Pfeil, der auch Aktionen auslöst, beziehungsweise ein Menü auslöst. Antworten, markieren, archivieren, labeln & löschen.

Kurze Meinung nach dem ersten Test: Google Mail-Benutzern gibt Sparrow ein gutes Feeling. Es ist hübsch, bringt zwar nicht massig Mehrwert mit, aber aus Bequemlichkeit wird Sparrow sicherlich viele Fans finden, das Swipen ist toll umgesetzt, die Menüs innerhalb der Mail auch. Wie ich in der Überschrift sagte: so hätte ich einen Mail-Client von Google erwartet. Großes Ärgernis: Sparrow kann, dank Apple, momentan keine Push-Notifications. Warum dies so ist, steht hier.

Weiterführende Links:

Sparrow für das iPone

Sparrow Tipps

Sparrow Präsentationsvideo



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22522 Artikel geschrieben.