Spanische Zeitungen wollen Google News zurück

15. Dezember 2014 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Morgen wird Google News in Spanien geschlossen, darüber berichteten wir. Nun sehen auch die spanischen Zeitungen ein, dass dies vielleicht keine so gute Idee ist, schließlich würde man so eine Menge Traffic einbüßen. Die Spanische Newspaper Publishers‘ Association (AEDE), die das neue Gesetz unterstützt hat, veröffentlichte jetzt ein Statement, welches doch recht einsichtig klingt, aber auch ein bisschen spät kommen könnte, wie The Spain Report berichtet.

Google Office

Die Schließung von Google News in Spanien sei demnach nicht einfach nur eine Schließung eines weiteren Dienstes. Googles Marktmacht wird dafür sorgen, dass dies negative Auswirkungen auf die Bürger und die Geschäftswelt haben wird. Eine AEDE-Sprecherin sagt aus, dass man Google nicht auffordert einen Schritt zurückzugehen, aber Google hätte sich nicht neutral genug verhalten. Natürlich sei es Google freigestellt, den Dienst einzustellen, es sei aber eine Sache, Google News zu schließen, eine andere jedoch sind die generellen Suchergebnisse.

Das klingt dem deutschen Leistungsschutzrecht schon sehr ähnlich, auch das Gejammer der Lobby im Nachhinein, wenn Google die logischen Konsequenzen zieht. Sicher ist Googles Marktüberlegenheit nicht optimal, weder für die Nutzer, noch für die Geschäftskunden, aber wenn man sich dagegen stellt, sollte man halt auch wissen, worauf man sich einlässt. Anscheinend hilft Google den Seitenbetreibern ja doch mehr als es ihnen schadet. Wir werden sehen, was das nächste Kapitel der Story bringt.

(Quelle: TechCrunch)



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7721 Artikel geschrieben.