Sorge vor Datenmissbrauch steigt bei den Deutschen

14. August 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Internetrisiken wie Datenbetrug, Missbrauch von persönlichen Daten oder Computerviren gehören derzeit zu den größten Sorgen der Deutschen. Dies geht aus einer Umfrage hervor, Meinungsforscher hatten im Juni 2013 mit 1490 Interviews einen repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung ab 16 Jahren nach ihren Sorgen und Risiken befragt. Hierbei ging es um die Fragen, welche Risiken zunehmen und welche Sorgen gerade existent sind, beziehungsweise, welche Dinge selbst Sorgen bereiten.

Zukuenftige_Entwicklung

Den ersten Platz nimmt bei den zunehmenden Sorgen die Altersarmut ein, der Missbrauch der persönlichen Daten durch Unternehmen residiert dabei auf Platz 5. Fast zwei Drittel der Befragten glauben, dass das Missbrauchsrisiko persönlicher Daten durch Unternehmen und der Datenbetrug im Internet noch weiter zunehmen wird.

Schnappt man sich die einzelnen Internetrisiken und fasst diese zusammen, gehen vier von fünf Bürgern davon aus, dass die damit verbundenen Risiken künftig weiter steigen. Die Sorge, dass das Risiko, Opfer eines Gewaltverbrechens zu werden, steigen könnte, teilen 46 Prozent der Befragten. Irre, oder?

Sorgenkatalog


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Quelle: telekom |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17692 Artikel geschrieben.