Sony mit neuem TV-Erlebnis?

13. November 2011 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch noch an die Zeit, in der Monitore und TV-Geräte von Sony richtig begehrt waren? Ich ja – ist aber schon einige Jahre her. So schnell geht das eben heutzutage. Sony hat mittlerweile Milliardenverluste eingefahren, bei vielen Geräten nach eigenen Aussagen draufgelegt. Soll sich nun alles ändern. Eine neue Art von TV soll Sony helfen, in diesem Markt noch einen großen Fuß in die Tür zu bekommen.

Laut dem Wall Street Journal ist man sich bei Sony sicher, dass man bei Apple eigene Geräte entwickelt, die nicht nur das TV-Erlebnis als solches anbieten, sondern gleichzeitig die Funktionen und Features mitbringen, die bereits heute die kleine, externe Box namens Apple TV bietet. Diese bekommt man zur Zeit für 99 Euro und damit das komplette Apple-Medienuniversum – sofern man im richtigen Land lebt.

Auch wurde gemunkelt, dass das Gerät Siri-Funktionen haben könnte und damit sprachgesteuert ist – kann schwierig werden.Ich selber war auf der IFA bei Sony und konnte nur vernehmen, dass man mit Macht in den Markt zurück wolle – bei Sony scheint man auch auf Google zu setzen, denn auf der IFA wurden Sony-Geräte mit Google TV gezeigt. Man ist optimistisch, dass man bereits 2012 mit diesen Geräten auf den Markt kommen kann. Weiterhin heißt es seitens Sony, dass man eine Vier-Wege-Taktik einschlagen wolle, die aus Smartphone, TV, Tablet & Computer besteht.

Könnte alles funktionieren – schauen wir uns Apple an, die bieten neben den Geräten eben noch ein eigenes Medien-Universum, wie Amazon auch. Sony selber wird sicherlich auch einiges anbieten können – Unterhaltungsmöglichkeiten im medialen Bereich besitzt man en masse und kann diese über das eigene Sony Entertainment Network anbieten. Bin mal gespannt, ob Innovatives kommt. Ich besitze selber einen Smart TV, aber nutzen? Wenig bis gar nicht. Maximal Filme vom NAS streamen, Internetdienste nutze ich selten bis gar nicht. 3D-Funktion? Habe ich, nutze ich nicht. TV-Geräte. Nur TV oder für euch mehr?

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15456 Artikel geschrieben.


21 Kommentare

JürgenHugo 13. November 2011 um 10:46 Uhr

Monitore bauen die gar nicht mehr – schade. Mein erster 19″ war von Sony. Der steht jetzt noch als “Reserve” in der Ecke – ich war da sehr zufrieden mit, er ist (jetzt) halt arg klein. Auch die warme Farbdarstellung mag ich SO nicht mehr.

An der Qualität gabs aber nix zu meckern – der war schwerer und robuster als der 24″ Samsung, den du auch mal hattest. Mein Fernseher ist auch von Sony – auch da bin ich mit zufrieden. Obwohl der 40″ NUR 50 HZ hat, das Bild find ich aber gut.

Für mich ist TV auch NUR TV – Fernsehen gucken und sonst nix. Was mich bei den “modernen” stört:

- (grotten)lahmes Umschalten zwischen den Sendern – DAS ging bei der alten Röhre + analog aber viel fixer.

- kein Hin/Zurück zwischen 2 Sendern

- das Sortieren der vielen Sender, bzw, die Zuweisung von bestimmten Nrn. – das ist was für Masochisten. Ich habs nach einer Zeit aufgegeben.

Ich mach das mit den Favoriten, einiges ist ja sortiert – und weitere Nrn. weiß ich auswendig. Aber DOLL ist das nicht – und auch nicht “Sony-typisch”, ich hab da schon diverses von diversen Marken gelesen…

Josef Türk jun. 13. November 2011 um 11:10 Uhr

TV nur für TV und Videos, habe in diversen Hotels das mal gesehen Internet via TV und was weiß ich nicht noch, aber das hat mir nicht gefallen. Seit ich mir einen schönen großen Monitor zugelegt habe, verfalle ich eher schon dem TV sehen am PC.

tobi 13. November 2011 um 11:50 Uhr

@jürgenHugo

Ich bin totaler sony, ja freak, und finde es auch schade das ich beim pc bildachirm als einziges eine andere marke wählen musste, nämlich die billigste korea kiste überhaupt, lg.

Habe einen der neusten sony smart tv’s und muss sagen ich verstehe kein bisschen warum der andrand auf samsung so enorm ist, ich nehme an massen hype weil jeder ein hat und bei freunden sieht nehm ich den doch auch, die gesellschaft hat grösstenteils keine eigene minung mehr.

Wie gesagt mein Sony KDL 40EX725 ( wenn hjr nachforschen wollt ) hat sämtliche magazine und auszeichnungen überzeugt selbst stiftung waren test mit gut.

Es hat einfach ein enorm klares und farben intensices 100hz ruckl freies butterweiches bild, der 3d effekt kommt zu dem ohne flackern und ghostings us und.stgenau so klar wie 2d, was man von einigen samsungs ja nicht hört.was so erzählt wird, die die 3d hassen habens mest aufm samsung getestet.

Das teil hat sony typisch einen enorm hohen gadget umfang, trippel tuner, bild in bild, 3d, apps, internet tv, hbbtv, opera internet browser, mit smartphone 100% steuerbar, mit ALLEN ferbedineungen anderer sony geräte steue bar z.b. Der bluray remote oderder des heimkino systems, dlna, usb zum videos bilder.und musik wiedergeben und leute, das sogar im mkv format.boah :O

Maik1000 13. November 2011 um 11:55 Uhr

Bei mir ist der TV ( auch ein Sony Bravia) nurnoch ein besserer Monitor. Daran hängt ein Zotac HTPC für die Medienwiedergabe vom Server und Zugriff auf die Mediatheken der Sender. Fürs TV Vergnügen habe ich eine Dreambox, da ich hier HD+ und Sky ohne die lästigen Beschränkungen nutzen kann ( natürlich mit gültigen Karten). Wenn ich surfen will, gehe ich an den PC oder nutze das I-Pad auf dem Sofa.

Jörg 13. November 2011 um 11:59 Uhr

Erinnert ihr euch noch an die Zeit, in der Monitore und TV-Geräte von Sony richtig begehrt waren?

Nö. Muss an mir vorbeigegangen sein. Pflicht war ein Walkman von Sony. ;-)

Hier steht ne Philips-GLotze mit Net TV, vielleicht fünf mal benutzt in guten zwei Jahren. Warum? Weils einfach langsam und frickelig ist. Ein Zusatzfeature, dass ich gern nutzen, wenn es denn funktionieren würde, wäre ein Online-EPG – aber das aktualisiert sich derart langsam (und teilweise unvollständig), dass es zum Himmel schreit, da bleib ich lieber bei der (nicht ganz so langsamen) DVB-C Variante.

HbbTV wäre sicherlich manchmal nett, aber auch das funktioniert nicht wirklich. Ich sehe da viele, teils gute Ideen, die wohl auf künftig als BETA-Produkte zum Endkunden gelangen werden und genau deswegen schnell wieder in der Schublade verschwinden.

Das grösste Manko stellt hier meiner Meinung nach aber die Fernbedienung dar, mit der sich die ganzen Zusatzfunktionen imho nicht sinnvoll bedienen lassen – habt ihr mal versucht, euch via NetTV bei twitter anzumelden und nen Tweet zu verfassen?

Ich sehe mich in ein paar Jahren mit einem Tablet als Universalfernbedienung auf der Couch sitzen, über das ich dann aber mehr als nur die Glotze steuern kann. In Ansätzen funktioniert das ja bereits. ;-)

tobi 13. November 2011 um 12:04 Uhr

Bin von der qualität, dem design und der preis lesitung mehr als überzeugt für 750 euronen ein 40″ smart tv von sony zu besitzen. Naja ich verstehs nicht warum man kein sony mehr mag, haben in viele bereiche tolle produkte, kammeras,tv, laptop….

Das der handy bereich minder beliebt war das versteh ich allerdings. doch mit der 2011er xperia reihe sollte sich das ändern denn gerade das Arc S ist fabel haft, tolles design super leistung, für wenig geld.

Falko 13. November 2011 um 13:05 Uhr

Verstärker und CD-Player sind von Sony (das MD-Deck ist eingemottet), ne PS3 steht hier auch und auch Handys von SE habe ich gerne genutzt. die TVs waren mir immer zu teuer.
Bei den Handys habe ich SE den Rücken gekehrt, da sowohl das P1i als auch das Xperia X1 nur sehr stiefmütterlich bis gar nicht mit Updates versorgt wurden.
Und bei der PS3 (fat) wurde einfach das alternative OS per FW-Update gestrichen – eine bodenlose Frechheit!
und so reizvoll ich Sonys Idee mit der Infrarotfernbedienung im Tablet finde ich werde es niemals kaufen

FlyingT 13. November 2011 um 14:25 Uhr

Sonys problem ist das Geiz ist Geil. Samsung und gerade LG sind da einfach günstiger zubekommen… und wen kratzt schon die Bildqualität wenn es ein dröflzig Zoll fürs selbe sein kann. Und die die so richtig auf die Bildqualität achten kaufen sich eh nen Loewe oder Metz. Sony liegt also in einer schwierigen Preisklasse.

clarc 13. November 2011 um 15:06 Uhr

hab 2 x sony kdl irgendwas (42er und 46er) und das werden glaub ich die ersten und die letzten sony produkte gewesen sein… bildquali nicht besser als der bisher vorhandene philli, nur das der im mediaplayer mehr konnte…

selbst der walkman war früher von der konkurenz besser als das original von sony… meiner war von panasonic und von techniqs – da kamen die sony plastebomber einfach nicht ran, weder vom klang noch von der verarbeitung… das sony ericson walkman handy hatte auch nach nem halben jahr ausgedient… alles in allem find ich sony schei… und meine daten würde ich denen schonmal garn nicht anvertrauen, sie “ps3-Watergate” was bin ich froh da ne 360er rumstehen zu haben

thats all for sony bashing

Wolfi 13. November 2011 um 15:56 Uhr

Sony ist klasse, aber mMn einfach zu teuer…
Zumindest als ich Monitor/Notebook/Fernseher gekauft habe, war Sony allein wegen des Preises nie in der engeren Auswahl…

whry 13. November 2011 um 16:05 Uhr

Seien wir mal ehrlich, jeder will doch nur zwei, drei Dinge von seinem TV.
1. HDTV schauen
2. Sendungen in HDTV aufzeichnen
3. Videos (gekauft, gerippt, gestreamt, runtergeladen) schauen.
4. evtl. noch Internet über TV

Dass die Marketingstrategen versuchen, diesen grundsätzlichen Tatsachen gerecht zu werden und die Produkte auf die Kundenwünsche hin auszurichten (mit unendlich vielen Kniffen zur Geldvermehrung) erkenne ich aber nur, wenn ich mir die Entwicklung der letzten fünf Jahre anschaue. Jedes neue auf den Markt gepushte Gerät enthält jedoch eklatante Lücken in der Usability. Warum keine h.264 Unterstützung inklusive mkv Kontainer bei SONY? Warum kein Media Remote oder Google TV zum Nachrüsten über Firmwareupgrades? Alles nur über periphäre Geräte zu haben! Also entweder sich ein Gerät kaufen und nach Wunsch mit zig Geräten nachrüsten oder alle zwei Jahre das neueste Gerät kaufen.(Stichwort geplante Obsoleszenz) In fünf Jahren werden TVs mal alles Mögliche eingebaut haben aber wer wartet so lange? Die Unternehmen wollen verkaufen und preisen uns bis dahin unfertige Produkte als innovativ an.

Meine Lösung:
1. Sony HX805 rür 999 Euro bei MediaMarkt geschossen. (Von der Ausstattung her mehr als löchrig aber ein göttliches Bild!)

dazu:
2. “HP 6930p Notebook” über Dockingstation (DVI zu HDMI) und externe USB-Soundkarte mit Digitalausgang “Creative Sound Blaster X-Fi Surround 5.1 Pro” auf eine Edifier Soundanlage. Bedienung über Funktastatur und in Zukunft hoffentlich über eine App meines geschenkt bekommenen “Sony Tablet S”

Fazit: Umständlich wie Sau aber ich kann nun die obigen Punkte 1,3,4 abhaken und das für einen schmalen Kurs ohne alle Jubeljahre neue Produkte kaufen zu müssen.

Wer hat Ahnung ob und wie mein “Sony Tablet S” mit Notebook oder “Sony HX805″ zusammenarbeitet?

Stephan 13. November 2011 um 17:09 Uhr

Ich muss ehrlich sagen, ein TV muss meiner Meinung nach nicht viel können. Bildqualität ist mir sehr wichtig. Das einzige, was hierzulande fehlt, ist Netflix. In den USA nen Smart-TV von Vizio, aber bis auf Netflix benutz ich eigentlich nichts von den Apps.

Also: Ein Fernseher soll mir den Empfang regulärer Programme via Satellit ermöglichen und mir per Netflix Filme nach Wahl
streamen! Bevor das geht, müssen aber erstmal ein paar ‘Vereine’ aufgelöst werden..

Hermann 13. November 2011 um 18:22 Uhr

Also ich für meinen Fall liebe meinen, dieses Jahr gekauften, SONY Bravia und empfehle jedem Sony weil die meines erachtens das beste Bild haben und von der Optik ist er auch spitze.

Peter Mock 13. November 2011 um 21:05 Uhr

Niemand braucht “Internet” auf dem Fernseher. Ich will ein dolles Bild und Programme. Ob die dann übers Internet kommen oder die Wasserleitung ist mir eigentlich egal. Erst wenn die Gerätehersteller das begreifen ist der weg in die schöne neue “SmartTV” Welt wirklich frei. Auf unseren Youtube-Kanälen haben wir seit einigen Wochen merkwürdige Neu-Abonnenten zu denen Youtube nichts weiter schreibt als das sie “noch keinen Youtube-Kanal haben aber unsere Videos abonnieren,” ?? Smart TV? Vielleicht beginnt es ja doch…

Michael 14. November 2011 um 00:13 Uhr

Die Hersteller sollen erstmal die Basics optimieren, bevor sie neue Features einbauen: Videotext in jedem Modell komplett im Hintergrund vorhalten, EPG ebenso, eine funktionierende Formatanpassung (oder feste, senderabhängige Voreinstellungen), einen Tonausgleich (damit einem die Werbung nicht entgegendonnert) und vor allem: Tempo, Tempo, Tempo beim Umschalten.

whry 14. November 2011 um 00:31 Uhr

@Michael
Da stimme ich dir 100% zu! Umschaltzeit und TV-Sound sind nur in Preiskategorien jenseits von 3000 Euro angenehm gestaltet.

_nico 14. November 2011 um 13:26 Uhr

Smart TV (YouTube, Internet, RSS) – Nein.
Ich schaue nur selten das normale Fernsehprogramm, meistens mit XBMC vom Media-PC Filme schauen.

Grüße Nico


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.