Sony kündigt auf der E3 „Spider-Man“, „Death Standing“ und neues „God of War“ an

14. Juni 2016 Kategorie: Games, geschrieben von: André Westphal

ps4 sideSony hat auf der E3 2016 einige sehr interessante Ankündigungen für Gamer vorgenommen: Etwa hat das japanische Unternehmen bestätigt, dass PlayStation VR ab dem 13. Oktober im Handel zu haben sein wird. Zur PlayStation Neo gab es zwar wie erwartet nichts Neues, dafür aber weitere Ankündigungen rund um VR-Spiele und auch ein paar neue Blockbuster, die sich gewaschen haben. Etwa zog Sony ein neues „God of War“ aus dem Ärmel: Kratos brandneues PS4-Abenteuer wird den Götter-Prügler in den hohen Norden verschlagen. Darauf hatten einige Leaks zuvor bereits hingedeutet. Im ersten Gameplay-Video erlebt man den notorisch schlecht gelaunten Spartaner nun mit seinem Sohn.

Rund 10 Minuten geht das Video und zeigt den mittlerweile bärtigen Kratos, wie er seinen Sohn bei der Jagd stählen will. Ohne seine traditionellen Ketten, dafür aber mit einer Axt, muss Kratos zwischendrin einem Troll Beine machen. Grafisch sieht das Video schon reichlich bombastisch aus – den rauen Charme des Hauptcharakters muss man wie gehabt mögen – sympathisch ist das Raubein nicht unbedingt.

Bei mir war die Freude jedoch noch deutlich größer, als Sony endlich das bisher nur vage in Projektlisten aufgetauchte „Spider-Man“ für die PS4 offiziell machte. Gut, seien wir ehrlich: Spideys Kostüm sieht im Trailer arg bescheiden aus. Grafik, Gameplay und offene Spielwelt dagegen wirken selbst innerhalb der kurzen Laufzeit des Clips schon fantastisch. Mensch Sony, wir haben endlich mal wieder ein gutes Spiel rund um den Wandkrabbler verdient! Entwickler ist übrigens Insomniac Games, die für die Reihe „Resistance“ sowie zuletzt den Xbox-One-Exclusive „Sunset Overdrive“ bekannt geworden sind.

Eine Bombe ließ Sony auf der E3 auch mit dem PS4-Exklusivtitel „Death Stranding“ platzen. Es handelt sich um das neue Spiel der Entwickler-Legende Hideo Kojima („Metal Gear Solid V: The Phantom Pain“). Überraschenderweise ist Schauspieler Norman Reedus („The Walking Dead“) als Hauptdarsteller mit von der Partie. Kojima und Reedus wollten ursprünglich für das leider von Konami eingestampfte „Silent Hills“ gemeinsame Sache machen. Zu „Death Stranding“ ist kaum etwas bekannt. Der Trailer erweist sich aber als sehr bildgewaltig.

Und sonst? Sony kündigte bereits einige hochkarätige VR-Titel an. Darunter ist etwa „Batman: Arkham VR“ (exklusiv für PlayStation VR). Viel zeigt der Trailer nicht, doch bereits Mark Hamills unverkennbare Stimme als Joker dürfte Fanherzen höher schlagen lassen. Square Enix bestätigte zudem sehr vage für „Final Fantasy XV“ eine sogenannte „VR-Experience“. Was sich dahinter verbergen soll, ist aber noch weitgehend offen. Auch „Resident Evil 7“ soll Virtual Reality einbeziehen. Eine Gratis-Demo steht übrigens ab heute für PS-Plus-Abonnenten bereit.

Sony legt also gut vor zur E3 und scheint vor allem klarmachen zu wollen, dass man es mit PlayStation VR ernst meint. Ich persönlich möchte aber erstmal abwarten, was die angekündigten Spiele und Features am Ende taugen. Eine VR-Erfahrung mit Batman beschleunigt zwar von der Idee her schnell meinen Puls, aber auf die Umsetzung wird es eben ankommen.


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1772 Artikel geschrieben.