Sony HT-ZF9: Dolby Atmos Soundbar mit Surround Sound

13. Januar 2018 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Sony hat auf der CES dieses Jahr nicht nur neue TV-Geräte und Smartphones vorgestellt, sondern auch im Audiobereich ein neues Produkt zu präsentieren. Eine Soundbar, die laut Sonny die weltweit erste Dolby Atmos Soundbar, die als Einzelgerät mit drei Lautsprechern virtuellen dreidimensionalen Surround-Sound wiedergeben kann, darstellt. Ermöglicht wird dies durch die Vertical Surround Engine, die einen vollumfassenden Sound auch ohne zusätzliche Lautsprecher bereitstellen kann.

Das bedeutet, dass Sound auch von oben kommt, beispielsweise bei einem Gewitter oder auch Rotorengeröusche vom Hubschrauber. Das zudem nicht nur bei entsprechenden Inhalten. Wie Sony erklärt, werden bei der HT-ZF9 2-Kanal-Stereo-Inhalte mit einem Druck auf die Verttical-S-Taste auf bis zu 7.1.2-Kanäle hochgemixt. Dolby Atmos- und DTS:X-Inhalte sind also nicht zwingend nötig, um dreidimensionalen Klang zu erhalten.

Wer möchte, hat zudem die Option, die Rücklautsprecher SA-Z9R hinzuzufügen, die exklusiv als Ergänzung für die HT-ZF9 entwickelt wurden. Auf diese Weise lässt sich das Surround-Sound-Erlebnis mit einer echten Surround-Sound-Lautsprecherkonfiguration erweitern.

Die HT-ZF9 unterstützt 4K HDR- und Dolby Vision-Passthrough, um die Original-Signale ohne Verluste an Qualität, Farbe, Klarheit oder Helligkeit direkt über die Soundbar an den Fernseher durchzuleiten. In Sachen Audio unterstützt die HT-ZF9 High-Resolution-Audioformate auch bei Wiedergabe via USB. Die DSEE HX-Technologie (Digital Sound Enhancement Engine HX) ermöglicht es zudem, beliebige andere Musikdateien kabellos via Bluetooth und LDAC von einem Handy oder Tablet in einer Qualität zu hören, die fast High-Resolution Audio erreicht.

Mit der HT-XF9000 gibt es zudem eine weitere neue Soundbar, ein 2.1-Kanal-Modell. Beide Soundbars werden mit einem Firmwareupdate aber noch einmal sehr viel interessanter. Leider ist noch nicht bekannt, wann das Update kommen wird – die Soundbars sind erst ab April verfügbar – dann aber wird es auch folgende Möglichkeiten geben:

„Die beiden Soundbars können nach einem Firmware-Update kabellos per Bluetooth mit dem Fernseher verbunden werden, um Kabelgewirr zu vermeiden.

Die HT-ZF9 ist zudem Wi-Fi-fähig, sodass ihr Besitzer nach einem Firmware-Update leicht die Vorteile von Multiroom, integriertem Chromecast und Google Assistant nutzen kann. Per Sprachbefehl spielt die HT–ZF9 so die Lieblingsmusik von Streamingdiensten im gewünschten Raum oder gleich im ganzen Haus ab. Darüber hinaus unterstützt die Soundbar nach einem Firmware-Update auch Spotify Connect, um Musik direkt auf kompatible Geräte zu übertragen. Wann genau die Updates verfügbar sind, ist noch offen. Nicht zuletzt kann Musik auch über die vorhandenen USB-Anschlüsse von Mobilgeräten oder einem USB-Stick abgespielt werden.“

Ab April sind die beiden Soundbars dann verfügbar, die Soundbar HT-ZF9 wird 799,00 Euro kosten, die Soundbar HT-XF9000 wird Euren Kontostand um 499,00 Euro zurücksetzen.


Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9571 Artikel geschrieben.