Sony D6503: So sieht Android 4.4.2 auf dem Xperia Z1 Nachfolger aus

21. Januar 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Über das Sony D6503 (Sirius, Xperia Z2) hatten wir bisher nichts im Blog, das ändert sich jetzt aber. Sowohl Hardware-Specs, als auch neue Android 4.4.2 (KitKat) Funktionen sind mittlerweile bekannt. Der Nachfolger des Xperia Z1 wird aller Wahrscheinlichkeit nach mit einem 5,2 Zoll Full HD Display ausgestattet sein und mit einem Qualcomm MSM8974AB Chipsatz ausgestattet sein (2,3 GHz Quad-Core-Prozessor, Adreno 330 GPU). Außerdem sind 3 GB RAM verbaut. Die Kamera soll 20,7 Megapixel besitzen, eine 2,1 Megapixel Kamera ist auf der Vorderseite verbaut.

Sony_D6503_01

Auf den Markt kommen soll das Gerät mit Android 4.4.2 (KitKat). Hierzu liegen bereits zahlreiche Screenshots vor, die eine ganze Reihe Neuerungen versprechen. Unter anderem soll es 4K Videoaufnahme, Timeshift Video, Smart Backlight Control, zwei Launcher und USB DAC Unterstützung geben.

4K Videoaufnahme und Timeshift Video: Die 4K Videoaufnahme wurde bereits für den Vorgänger spekuliert, das D6503 bringt es nun in der Firmware mit. Sony setzt seither auf gute Kameras, die 20,7 Megapixel dieses Modells bestätigen dies. Timeshift Video ist eine Funktion, die der vom iPhone 5S bekannten Slow-Mo-Videoaufnahme ähneln soll. Mit welcher Auflösung hier allerdings 120 fps aufgenommen werden, ist unklar.

Neue Display Optionen: Der Glove Mode wird es ermöglichen, das Display auch mit Handschuhen zu bedienen. Hatte Sony bereits beim Xperia Sola und anderen herstellern. Auch wird es eine White Balance App geben, mit der das Display angepasst werden kann. Smart Backlight Control ist im Prinzip wie Smart Stay von Samsung. Das Display bleibt so lange aktiv wie man es anschaut.

Sony_D6503_02

Smart Call Handling: Aktiviert man diese Funktion, kann man Anrufe durch Bewegung annehmen, ablehnen oder stumm schalten. Eine Bewegung des Smartphones zum Ohr nimmt ein Gespräch an, schüttelt man das Gerät wird der Anruf abgelehnt. Dreht man das Gerät auf die Displayseite, verstummt der Rufton.

Double Tap to Wake Up: Auch diese Funktion dürfte vielen schon bekannt sein, wenn auch nicht von Sony. Ein doppeltes Tappen auf das Display aktiviert dieses. Ein Feature, das man nicht mehr missen möchte, wenn man es einmal genutzt hat.

Zwei Home Launcher: Viel ist nicht bekannt über die Funktionsweise, fest steht nur, dass man die Wahl zwischen Simple Home und Xperia Home hat. Simple Home bietet hierbei wohl die Möglichkeit eine größere Schrift zu verwenden.

Sony_D6503_03

Audio: In den Soundoptionen lassen sich Audiogeräte auswählen. Ob dies nur zum Pairing oder anderweitig verwendet wird, ist unklar. Freuen können sich Musikfreunde jedoch über den USB DAC Modus, von Sony High-res Audio via USB genannt.

Personalisierungsoptionen für Benachrichtigungen und Status-Icons: Man kann die Benachrichtigungen für jede App einzeln festlegen. Auch gibt es eine Option, um alle Benachrichtigungen aus der Statusbar zu löschen, wenn man die Benachrichtigungen öffnet. Ebenso lässt sich festlegen, welche Apps Icons in der Statusbar anzeigen können.

Standard SMS-App: Die Standard SMS-App kann über die Einstellungen geändert werden.

Speicher: Das Sony D6503 kommt mit 16 GB Speicher, es können zusätzlich Micro SD Karten verwendet werden.

Power Management: Das Energie Management ist nun unterteilt in das Gerät und in Zubehör. Was genau die Zubehöreinstellungen ermöglichen, ist unklar.

Druckoptionen: Eine Option zum Drucken findet sich in den Einstellungen. Ob diese auch mit Apps von Drittanbietern genutzt werden kann? Unklar.

Sony_D6503_04

What’s New Funktion: Neben Google Now kann man über einen zweiten Shortcut das What’s New Feature erreichen. Ob dies eine Google Now Alternative von Sony ist oder ob der Konzern so nur sein Medienangebot anpreist, ist nicht bekannt.

Drop Down Menü: Über das Drop Down Menü lässt sich zwischen Benachrichtigungen und Quick Settings wechseln. Die Quick Settings lassen sich auch in anderer Reihenfolge anordnen.

Alle Apps schließen Option: Im zuletzt genutzte Apps-Menü lassen sich über einen Button alle Apps auf einmal schließen, damit sie nicht alle einzeln weggeschoben werden müssen.

Weitere Screenshots und auch Bilder vom Gerät selbst findet Ihr auf XperiaBlog. Gefällt Euch, was Sony hier auf die Beine gestellt hat? Für mich sieht es so aus, als hätte man alle coolen Features anderer Hersteller umgesetzt. Das Sony D6503 scheint durchaus ein interessantes Gerät zu werden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: XperiaBlog |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.