So sieht Microsofts Word Flow Keyboard für iOS aus

13. April 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Artikel_MicrosoftMicrosoft hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt, das Unternehmen versucht so viele Menschen zu erreichen wie möglich. Wenn dies nicht auf der eigenen Plattform möglich ist, wird eben für die Konurrenz-Systeme entwickelt. Wohl auch Microsofts einzige Chance, überhaupt im mobilen Bereich präsent zu sein, in Sachen Hardware ist Windows Phone nach wie vor eine Randerscheinung, was sich auch so schnell nicht ändern wird. Also wird für Android und iOS entwickelt, die Apps von Microsoft sind meist auch sehr gut gemacht und bei den Nutzern durchaus beliebt. Mit dem Word Flow Keyboard für iOS gibt es nun die nächste App, vorerst allerdings nur als Closed Beta.

wordflowkb_ios_02

Windows Central hat einen Schwung Screenshots und die begleitenden Informationen des Beta-Tests erhalten und diese natürlich auch veröffentlicht. Drittanbieter-Tastaturen unter iOS, ich persönlich werde nicht so richtig warm mit ihnen und lande immer wieder bei der Apple-Tastatur. Aber Microsoft möchte es versuchen und hat sich auch einige interessante Funktionen einfallen lassen.

Das Word Flow Keyboard wird die Eingabe wie Tap oder Swipe ermöglichen eine schnelle Eingabe, die Tastatur will Wörter voraussagen und diese entsprechend ausgeben. Sollte klappen, klappt bei anderen ja auch. Es wird auch Vorschläge für das nächste Wort im Satz geben, die Eingabe wird auf diese Weise unter Umständen noch einmal schneller. Erlaubt man der Tastatur Zugriff auf die Kontakte, werden auch Namen beim Tippen flotter ergänzt.

wordflowkb_ios_01

Auch eine Personalisierung ist möglich, die Tastatur kann mit Themes aufgepeppt werden. Microsoft packt einige in die App, man kann aber auch seine eigenen Bilder verwenden, um Themes zu erstellen. Der Arc-Modus ist für mich noch der interessanteste Teil der Tastatur, die Buchstaben werden in Bögen angeordnet, sodass sie einhändig erreichbar sind. Das ist nämlich im Zuge der immer größer werdenden Smartphones verloren gegangen, eine bequeme Möglichkeit der Einhand-Bedienung. leider gibt es zu diesem Modus keine Screenshots.

Die aktuelle Beta, die übrigens bereits Versionsnummer 1.0 trägt, unterstützt nur Englisch. Wann Microsoft das Flow Keyboard für alle iOS-Nutzer freigeben wird, ist nicht bekannt. Für Euch eine Tastatur, die Ihr auf dem iPhone nutzen würdet?



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7922 Artikel geschrieben.