So sieht die neue Webversion des Google Play Store vermutlich aus

4. Juni 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Den Google Play Store, der einzelne Items im Karten-Stil anzeigt, dürfte mittlerweile auf allen Android-Smartphones angekommen sein. Auf der Google I/O wurde während der Keynote erwähnt, dass die Webversion des Stores ebenfalls diese Anzeige bekommen soll. Lange dürfte es nicht mehr dauern, bis es so weit ist. Google Mitarbeiter nutzen diese Version bereits und sind so freundlich, ein paar Screenshots zu teilen.

new-play-screen1


Wie man unschwer erkennen kann, werden die einzelnen Items auf Karten angezeigt, so wie man es mittlerweile oft bei Google sieht. Angefangen hat es bei Google Now, in der Zwischenzeit sind Google+ und der Android Play Store hinzugekommen. Das Menü auf der linken Seite erlaubt einen schnellen Wechsel zwischen den Kategorien, obwohl dies auch jetzt bereits möglich ist, nur eben nicht so offensichtlich.

new-play-screen2
Insgesamt wirkt der Google Play Store auf den Screenshots sehr viel übersichtlicher. Dadurch, dass sich die Webversion nun dem Store auf den mobilen Geräten angleicht, sollte eine Navigation innerhalb des Stores für alle Nutzer sehr viel intuitiver sein. Und mit etwas Glück wird das aktuelle Design vielleicht nicht wieder in ein paar Monaten verändert und man muss sich neu eingewöhnen.

new-play-screen3



Quelle: Droid-Life |
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7058 Artikel geschrieben.

5 Kommentare

Cornel 4. Juni 2013 um 16:47 Uhr

„Und mit etwas Glück wird das aktuelle Design vielleicht nicht wieder in ein paar Monaten verändert und man muss sich neu eingewöhnen.“

häufige Änderungen halten das Hirn jung 🙂 und fit.

Ole 4. Juni 2013 um 17:06 Uhr

Naja, die jetzige Webversion wurde eigentlich seit Einführung Anfang 2010 überhaupt nicht verändert, auch nicht nach Umtaufung in „Google Play“, sodass ich mich auf etwas Frische wirklich freue. 🙂

Jan S 4. Juni 2013 um 17:09 Uhr

Ich hoffe das man dann auch aus dem Webstore die veralteten Apps entfernen kann die man nicht mehr nutzt. Geht ja bisher nur im App Playstore, oder habe ich was übersehen?

Dominik 4. Juni 2013 um 19:12 Uhr

Minimalismus in allen Ehren, aber das sieht ziemlich langweilig aus.

Chris 4. Juni 2013 um 20:17 Uhr

Wann kommen denn endlich mal neue Zahlungsmöglichkeiten? -.-




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.