So schützt man sich in offenen Netzwerken vor Firesheep

25. Oktober 2010 Kategorie: Backup & Security, Firefox & Thunderbird, Google, Internet, Social Network, geschrieben von:

Vorhin noch darüber gebloggt: das Entführen von Cookies aus offenen Drahtlosnetzwerken und der damit verbundene Diebstahl eurer Identität zum Beispiel bei Twitter, Facebook und Co mit der Firefox-Erweiterung Firesheep. Schützen kann man sich ganz einfach, sofern die anzusurfenden Seiten alternativ eine gesicherte Verbindung anbieten.

Denn dann könnt ihr im Firefox HTTPS Everywhere nutzen. Die Erweiterung stellte ich ja bereits vor. Sie zwingt Firefox dazu, verschlüsselte Verbindungen zu Seiten aufzubauen, sofern diese in der Liste aktiviert sind.

Eine weitere Alternative dazu ist die Erweiterung ForceTLS, die euren Browser dann zu HTTPS statt HTTP zwingt, sofern die Seite das Protokoll unterstützt (Facebook, Twitter und Google Mail tun dies).

Google Chrome-Benutzer nehmen dazu den SSL Enforcer.

Also – Vorsicht ist besser als Nachsicht 😉

(ForceTLS via techcrunch)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25429 Artikel geschrieben.