So holt Ihr Euch die NSA für ein geselliges Beisammensein ins Haus

14. August 2013 Kategorie: Spass muss sein, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein kleines Projekt könnte Euch dabei helfen, wenn Ihr schon immer mal ein Date mit der NSA haben wolltet. Auf der Webseite summonthensa.com könnt Ihr mit nur einem einzigen Klick eine Google-Suche nach “auffälligen” Worten einleiten. Am besten funktioniert dies natürlich, wenn Ihr mit Eurem Google-Konto eingeloggt seid. Neben dem Button, um FBI und Polizei auf den Plan zu rufen, bietet die Seite aber auch noch Informatives rund um die Praktiken der NSA.

summonthensa


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Quelle: Google+ |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Freund von allem was mit Technik zu tun hat und waschechter Appaholiker. Android oder iOS? Egal, Hauptsache es funktioniert. Außerdem zu finden bei Twitter und Google+.

Sascha hat bereits 2683 Artikel geschrieben.


41 Kommentare

nicooo 14. August 2013 um 09:53 Uhr

Mal ganz ehrlich…. wenn wir jetzt schon alle beobachtet werden, dann sollte man die auch ihre “eigentliche Arbeit” verrichten lassen und durch so einen Humbug nicht noch unnötige Arbeit für die Leute dort schaffen. Sitzen da nicht normale Menschen, die einen normalen Arbeitstag haben wie die meisten hier?

Ich gehe einfach mal davon aus, dass die wirklich ein wenig gegen Terror tun ;)

für den Kommentar werde ich jetzt natürlich fertig gemacht….. und go! :)

me 14. August 2013 um 09:56 Uhr

Ich glaube an das Gute im Menschen und gehe einfach mal von Sarkasmus aus…

Back2Topic: Sehr witzige Idee, ich drück schon fleissig. Werde berichten, sobald sich hier was tut :D

derflo 14. August 2013 um 09:58 Uhr

@Nicoo
Jeder darf doch dazu seine eigene Meinung haben, und das sollte auch von jedem toleriert werden!

Chris 14. August 2013 um 10:05 Uhr

Sophos blockiert die Seite sofort ;-)

Daniel 14. August 2013 um 10:10 Uhr

Also ich kann mir nicht vorstellen das wirklich sich ein Beamter der NSA auf die Suche macht nach einen :) ich denke auch ohne solche Seiten werden genug Bad Words täglich in google und co eingegeben ohne bösen Hintergrund, möchte garnicht wissen wie oft bei denen die Alarmklocken Leuten wo rein garnichts schlimmes vorfällt.

reraiseace 14. August 2013 um 10:13 Uhr

Was für ein sinnfreier Artikel. Von dem “Spaß”-Projekt mal ganz zu schweigen. Wer das auch noch witzig findet, hat den Ernst der Lage offenbar nicht verstanden. Aber es ist euch überlassen, ob ihr gerne mit den Geheimdiensten und Konzernen kuschelt. Buzzert einfach weiter und erfreut euch eurer geglaubten Sicherheit.

NotAmused 14. August 2013 um 10:16 Uhr

Achtung, sie verlassen die Zone!

§ 130 StGB Volksverhetzung:
http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html

Fahren Sie rechts ran:
https://soundcloud.com/die-welt/us-polizeisirene-yelp

lad 14. August 2013 um 10:20 Uhr

Mit den Konzernen kuschelst du sowieso, solange du deren Produkte nutzt. Welcome to capitalism!

friddes 14. August 2013 um 10:27 Uhr

Mich erinnert das an den ScreenSaver “Stasi 2.0″. Bin gerade per VPN unterwegs.

Mathias (@DrGimpfen) 14. August 2013 um 10:27 Uhr

Wenn die Liste schon bekannt ist dann werden die sicher auch noch drauf anschlagen. vor allem wenn die in der Kombination vorkommen.
Aber naja mal wieder ein typischer Ostermaier Artikel.

(mal schauen ob ich nach diesem Kommentar wieder von ihm per Twitter dumm angemacht werde)

Sascha Ostermaier 14. August 2013 um 10:34 Uhr

@Mathias (@DrGimpfen): Ob hier oder über Twitter ist mir latte. Leute wie Dich braucht kein Blogger. Aber danke für Dein Interesse an meinen Beiträgen, wie sonst hättest Du diesen hier als “typischen Ostermaier Artikel” einstufen können?

Murphy 14. August 2013 um 10:37 Uhr

Sophos-Warnmeldung:


Eine Website, die ein hohes Risiko darstellt, wurde gesperrt
Ort: summonthensa.com
Der Zugriff wurde aufgrund der Erkennung des Threats Mal/HTMLGen-A auf der Website verweigert.

???

Murphy 14. August 2013 um 10:41 Uhr

Zusatzanmerkung @Sascha Ostermaier:

Dass Blogbetreiber/Autoren im eigenen Blog anfangen zu trollen (“Leute wie Dich braucht kein Blogger.”) ist definitiv *kein* Qualitätsmerkmal.

Michael 14. August 2013 um 10:43 Uhr

Und bei der nächsten USA Einreise ist das Kribbeln an der Emigration Control bestimmt nett (-:

TobiH8 14. August 2013 um 10:45 Uhr

Warum wird in einem ehemaligen seriösen Blog so ein Schwachsinn gepostet?
Ich muss hier leider @DrGimpfen zustimmen.

Kilik 14. August 2013 um 10:50 Uhr

@reraiseace
Das ist es ja, die Lage ist überhaupt nicht ernst. Ganz und gar nicht. Aber die freien Bürger der Demokratie fahren sich schon gegenseitig an: “Gefälligst ehrfürchtig wegducken und unauffällig verhalten, du Irrer!” Und die Herde kuscht im kollektiv und passt das eigene Verhalten umgehend an. Es werden bestimmte Wörter gemieden und auch wie China-Böller aufgebaut sind kann man sich jetzt nicht mehr auf YouTube anschauen. Vielen Dank. Ich wünschte man wäre so an seiner Freiheit interessiert, dass “Dschihad” und “Terror” in jedem Post und als Hashtag benutzt wird. In diesem Sinne: Bombe, USA.

friddes 14. August 2013 um 11:01 Uhr

Hi Leute, was soll das gegenseitige Angiften? Nicht das Beschreiben eines solchen “Schwachsinns” ist “Schwachsinn”, sondern die Tätigkeit, die auf solch einem “Schwachsinn” seitens der Schlapphüte fusst. Darauf baute oben erwähnter Screensaver “Stasi 2.0″ bereits auf. Wenn Kriminelle, Terroristen und sonstige Idioten NICHT verschlüsselt kommunizieren, dann sind sie doch selbst schuld. “Erwischt” werden mit solchen Methoden doch nur die “dummen” Bürger, die sich keiner Schuld bewusst sind. Selbst in TV-Krimis werden Kriminelle gezeigt, die ein Handygespräch führen und anschließend das Handy im Kanal entsorgen. Wenn man also in Google-Manier nach Begriffen im Netz sucht (oder in Telefongesprächen oder oder), wen “erwischt” man mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit???? UND wen erwischt man mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit NICHT??????

TobiH8 14. August 2013 um 11:18 Uhr

@friddes Stimme Dir in den unteren Absätzen vollkommen zu. Das Überwachen des Datenverkehrs ist nicht wirklich sinnvoll um Terroristen zu entdecken, aber es ist auf jeden Fall sinnvoll, um die Demokratie zu unterdrücken und uns alle zu erpressen.
Ich finde es aber für diesen Blog nicht angemessen diesen Artikel
1. Zu veröffentlichen
2. und ihn unter der Kategorie “Spaß muss sein” zu publizieren.

Ben 14. August 2013 um 11:37 Uhr

Wenn die Sache einigermaßen zuverlässig funktioniert wärs doch mal ne nette Idee für nen digitalen Flashmob.

reraiseace 14. August 2013 um 11:45 Uhr

@Kilik
Ich hoffe ich habe in deinem Beitrag zu Recht eine gewisse Ironie erkannt. Das Thema Freiheit und weg von der Überwachung ist mir zu wichtig, um damit alberne Späßchen zu treiben.

Christian 14. August 2013 um 11:59 Uhr

Bleiben die Kerle dann auch über Nacht? Wenn ja, dann werde ich erstmal die Betten neu beziehen ;)

Martin 14. August 2013 um 12:04 Uhr

Ja, wie gesagt, die Qualität lässt nach. 1. Wenn der Gast?-Blogger schon trollt. 2. früher war der Blog seriös, ab und an gewürzt mit Cashys ” deftigen und ironischen” Humor. Jetzt kommen immer mehr Gossip-Artikel dazu Füllmaterial, Ostermeier-Artikel. Der Blog war immer noch am besten als in Cashy nich alleine machte, lieber wenigger Artikel als Masse statt Klasse.

Mike 14. August 2013 um 12:13 Uhr

Ich finde die Idee (und den Artikel hier) passend.
Dass diese Überwachung nichts mit Terror-Bekämpfung zu tun hat, sondern nur zur Überwachung und “unter-Kontrolle-halten” der normalen Bürger dient, sollte inzwischen auch dem größten Esel klar geworden sein.
Es sollte aber auch klar werden, dass wir politisch dagegen im Endeffekt GAR NICHTS unternehmen können. Selbst wenn Millionen auf den Straßen demonstrieren würden, glaubt ihr doch nicht im Ernst, dass diese Überwachung dann eingestellt würde (im Gegenteil). Dienste wie die NSA sind schon längst ein Staat im Staat – nicht mal der Präsident kann die noch kontrollieren.
Die einzige Möglichkeit sich zu wehren ist also, Sand ins Getriebe zu streuen. Die Stasi und alle Gehilfen müssen so mit Fakeanfragen beschäftigt werden, dass sie gar nichts mehr geregelt kriegen. Wenn unter jeder Mail verdächtige Begriffe stehen, jeden Tag eine entsprechende Suchanfrage gestartet wird, sind am Ende 1 Milliarde “Terroristen” in der Datenbank und machen sie damit sinnlos.

Aber bei manchen hier hat die Gehirnwäsche über die angebliche “Terrorgefahr” ja so gut gewirkt, dass so eine Störung der ach so wichtigen Sicherheitsdienste (haben in Boston tolle Arbeit geleistet) an Landesverrat grenzt. Andere denken wirklich, durch wählen der “Grünen” oder “Piraten” im Herbst könnten sie etwas gegen diese Totalüberwachung bewirken *lol*

Der der blau ist (@NiyaKuroneko) 14. August 2013 um 12:13 Uhr

Achtung bitte Denkvermögen erhöhen!

Das dieser Post einfach nur Ironie ist ist euch sicher bis jetzt entgangen oder?

Mathias (@DrGimpfen) 14. August 2013 um 12:20 Uhr

Ich denke einige stellen sich das nen bissle einfach vor mit den Fakeanfragen. Sowas wird doch meist schon in der ersten Filterstufe rausgefiltert und verworfen. Wer da versucht absichtlich nen Ausschlag zu erreichen wird das kaum schaffen. Früher bei der Stasi war das (!)vielleicht(!) noch möglich aber heute da das alles von Computersystemen erstmal bewertet wird sind solche absichtlichen Geschichten mittlerweile relativ leicht erkennbar

Tony 14. August 2013 um 12:38 Uhr

Und der VPN schützt sich sicher, wenn man sich erstmal auf dem Radar hat.

Cornel 14. August 2013 um 13:40 Uhr

sorry wer denk, dass bei der NSA die roten Lampen aufleuchten, weil jemand verdächtige Suchbegriffe eingibt oder das Mail mit Keywörtern anreichert, hat keine Ahnung wie gut der Algorithmus ist. Mehr noch sind solche offensichtlichen Aktionen relativ einfach vom wirklich interessanten Stoff zu filtern.

Christian 14. August 2013 um 15:46 Uhr

Wie gut der Algorithmus funktionier hat man beim Boston Marathon gesehen. Die Amis sind wie nen kleiner Junge der mit einem Stock in einem Wespennest stochert.
Und dann wunder wenn man gestochen wird.

FlyingT 14. August 2013 um 16:35 Uhr

Klingt logisch das man mit dieser Suchanfrage die NSA in die Bude kriegt. Terroristen schicken sich bestimmt Emails ala
“Schönen Dschihad Kamerad,
ich wollte noch mal fragen ob der nächste Selbstmordanschlag jetzt am Dienstag um 15Uhr oder 16Uhr stattfindet? Wenn du die Bombe mitbringste kümmer ich mich um die chemischen Waffen.
mit freundlichen Tod den Amerikanern
dein Freiheitskämpfer”

Ja sehr wahrscheinlich… wie sollte es auch anders sein.

P.s. Meine Daten darf jede Regierung scannen, auswerten und sich im Keller des Geheimdienstes an die Wand hängen. Ist mir total Latte

anon. 14. August 2013 um 20:07 Uhr

Finde die Artikel von Ostermaier ebenfalls nicht gerade gut. Caschy kann das wesentlich besser.. Der ganze BullShit der in den letzten Monaten dazukam, macht den Blog echt runter.

icancompute 15. August 2013 um 00:26 Uhr

Nicht einen Link geklickt, dafür über sämtliche Kommentare herzlich gelacht. Danke!

Maximilian Neumaier 15. August 2013 um 12:44 Uhr

Ich lese diesen Blog sehr gerne aber diese Ostermaier Artikel gehen überhaupt nicht.

shx 17. August 2013 um 20:59 Uhr

@Chris&Murphy
Kurze Internetsuche nach der von Sophos angeführten Bedrohung ergab:
Es reicht schon, wenn Malware die IP einer Seite anspricht, damit diese mit besagter Malware-Meldung belegt wird. Sogar Google Analytics wurde vor einiger Zeit mal damit belegt.

Kn0p3XX 18. August 2013 um 12:12 Uhr

Auf die NSA-Kuschelei kann ich verzichen, danke. (Für mich gesehen hat der Artikel auch hier nix zu suchen, meiner Meinung nach ;) )

dungd2n 21. August 2013 um 20:47 Uhr

Ich habe auch nicht den Link angeklickt, dafuer die Kommentare durchgelesen. Sehr unterhaltsam.

Mathias 27. August 2013 um 10:33 Uhr

Verboten ist das aber nicht, oder? Theoretisch darf ich doch so viel nach den Wörtern suchen wie ich lustig bin, oder irre ich mich da gewaltig?

bernd d aus b bei b 9. Oktober 2013 um 12:08 Uhr

@matthias – du hast das BKA auch vor der Tür wenn du bei Facebook schreibst das es schneit und du mit klaus und dieter wieder wieder eine bombenstimmung veranstaltet hast.

Am Ende kanns euch ja fast egal sein ob die NSA mitliest oder nicht – mal ehrlich Emails schreiben ist doch das Postkarten verschicken des 20 jahrhunderts.
Hat denn jemand ernsthaft gedacht ein Gerät im Netz ist unsichtbar? Nicht ernsthaft…
Microsoft checkt euer System / Browserverlauf usw. Gerüchte gab es schon seit beginn der Microsoft Seite in den 90ern. Geh da nicht drauf die überwachen dich total – die andern nicht oder was?


2 Trackback(s)

14. August 2013
Click for summon the NSA › Shildes Blog
18. August 2013
Immer wieder sonntags KW 33

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.