So baust du die neuen Google+-Empfehlungen in deine Webseite ein

14. Mai 2013 Kategorie: Mobile, WordPress, geschrieben von: caschy

Gestern beschrieben wir hier, dass Google es den Lesern und den Betreibern mobiler Webseiten einfacher machen will. Betreiber von Webseiten können ihren Lesern ein automatisiertes Empfehlungs-Tool anbieten und die Leser erhalten so nützliche und lesenswerte Vorschläge. Wie ihr das Ganze für eure Leser realisiert, möchte ich kurz beschreiben. Voraussetzung ist, dass ihr eine Google+-Seite für euren Web-Auftritt habt.

IMG_7469

Seiten-Profile gibt es seit Ende 2011 und diese sind schnell eingerichtet. Beiträge auf dieser Seite könnt ihr natürlich von Hand einpflegen, wir lassen hier die Beiträge vollständig automatisiert zu Google+ transportieren, realisiert wird dies mittels Hootsuite, wie wir hier beschrieben.

Ihr habt also eine Webseite, auf der regelmäßig Beiträge publiziert werden, dazu eine Google+-Seite, die ihr regelmäßig pflegt? Zu bedenken ist auch, dass ein mobiles Theme sinnvoll ist, da ansonsten die Empfehlungs-Leiste bei bestimmten Auflösungen witzlos ist, wie man hier sehen kann.

Schritt 1: Empfehlungen auf dieser Seite aktivieren.

Schritt 2: Eure Übersicht der Google+-Seiten aufrufen. Unter dem Punkt „Mehr“ der Seite einfach „Für ihre Webseite“ aktivieren.

g+ vorschläge

 

Schritt 3: Einmalige Einrichtung wählen:

Bildschirmfoto_2013-05-14_um_09.38.40

Schritt 4: Hier kann man auswählen, ob bestimmte Unterseiten keine Empfehlungen bekommen oder anzeigen sollen. Hier habe ich alles auf Standard gelassen. Auch kann hier ausgewählt werden, wann die Empfehlungs-Leiste angezeigt wird. Ich habe gewählt, dass sie bei Hochscrollen dem Leser angezeigt wird.

Bildschirmfoto 2013-05-14 um 10.27.51Schritt 5: Abschließend bekommt ihr euren Code. Diesen baut ihr jetzt in eure (mobile) Seite ein. Ich selber habe dieses in meinem mobilen Theme in der Datei header.php im Kopf eingebunden, wie von Google vorgeschlagen.

14.05.13_10_35-BildschirmkopieDanach kann es noch ein wenig dauern, bis die Änderung aktiv wird, aber es funktioniert definitiv, wie bei uns im Blog und im ersten Screenshot zu sehen. Ich habe den Spaß mal eingebunden und schaue, wie er angenommen wird. Könnt ihr ja auch mal ausprobieren. Und wenn ihr schon einmal dabei seid: habt ihr schon eine Google Currents-Ausgabe für euer Blog?



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22912 Artikel geschrieben.