Snapdragon 835: Samsung bekommt erst einmal alle, andere Hersteller ab April

24. Januar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Qualcomms Snapdragon 835 SoC wird nicht nur mit Hilfe von Samsung produziert, sondern Samsung wird auch der erste Hersteller sein, der dieses SoC einsetzt. Im Galaxy S8, das bekanntlich nicht zum Mobile World Congress vorgestellt wird. Samsung soll die komplette Produktion für sich beanspruchen, erst nach April werden dann auch andere Hersteller in den Genuss des 2017er SoCs kommen. Das geht aus einem Forbes-Bericht hervor. Das bedeutet im Umkehrschluss auch, dass das LG G6 (wird am 26. Februar vorgestellt) ohne die aktuelle Version des Qualcomm-Prozessors auskommen muss.

LG selbst scheint das nicht wirklich zu stören, man ist der Ansicht, dass es wichtiger sei, ein zuverlässiges SoC zu nutzen anstatt die neuesten, die eventuell noch nicht ausgereift sind. Und tatsächlich ist es ja so, das zwischen den einzelnen Generationen der SoCs keine so großen Sprünge mehr stattfinden, dass ein Hersteller ein halbes Jahr darauf warten müsste.

Das bedeutet, dass das LG G6 mit dem Snapdragon 821 erscheinen wird, ob das ein großer Nachteil sein wird, bleibt aber abzuwarten. Schon beim LG G4 wurde eine nicht aktuelle Version des Snapdragon verwendet, das brachte aber nicht wirklich Nachteile, weil man sich als Hersteller eben eingehend mit dem SoC beschäftigen konnte.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9164 Artikel geschrieben.