Snapchat: Update bringt Gruppenchats, Integration von Shazam und neue Kreativ-Tools

14. Dezember 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Snapchat Artikel LogoPünktlich zum Jahresende haut Snapchat noch einmal ein Update mit neuen Funktionen raus. Auffälligstes neues Feature: Gruppenchats. Man kann so in einer Gruppe von bis zu 16 Personen knappen und chatten, die Snape werden automatisch nach 24 Stunden gelöscht, also gleiche Verhaltensweise wie bei der Story-Funktion. Allerdings können Gruppen-Snaps nur einmal betrachtet und einmal wiederholt werden. Möchte man aus einer Gruppe heraus in einen Einzelchat mit einer Person, muss man nur deren Name antippen und es kann losgehen. Werden Snape innerhalb von 24 Stunden nicht betrachtet, verschwinden sie ebenfalls – ungesehen.

Für die Verschönerung von Snaps gibt es auch zwei neue Tools. Mit Scissors kann man aus der Preview eines Snape einen bestimmten Bereich ausschneiden und diesen dann als Sticker verwenden. Klingt ganz witzig, für Vielnutzer ist das sicher eine interessante Möglichkeit. Paintbrush ist ein weiteres neues Tool, das in den Memorys angewendet werden kann. Es verwandelt Snaps in Kunstwerke.

Im Blogpost von Snapchat nicht erwähnt, aber im Changelog der App aufgeführt: Die Shazam-Integration. Die funktioniert sogar recht gut. Im Aufnahmebidschirm hält man einfach das Display gedrückt, wird im Hintergrund ein Song angespielt, werden dann entsprechende Informationen via Shazam direkt in Snapchat angezeigt. Die erkannten Songs werden außerdem in den Einstellungen gesammelt. Interessanterweise funktionierte das bei mir bei Nutzung der rückseitigen Kamera des iPhones.

Das Update steht bereits für iOS und Android zur Verfügung, lasst mal hören, was Ihr von den neuen Funktionen haltet.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8779 Artikel geschrieben.