Snapchat: 200.000 Bilder sollen ins Netz gelangt sein

10. Oktober 2014 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von:

Nach Berichten diverser Medien sollen Inhalte zahlreicher Snapchat-Accounts ins Netz gelangt sein. Der besonders bei jugendlichen Benutzern populäre Dienst zeichnet sich durch seine einfache Benutzung aus, die initiale Arbeitsweise des Messengers drehte sich um das Verschicken temporär sichtbarer Bildchen.

snapchat-snappening-leak

Im Gegensatz zur iCloud-Geschichte geht es hier nicht nur um die Bildchen prominenter Menschen, sondern um Bilder der normalen Anwender. Die Bilder sollen aus dem Dienst Snapsave stammen, der die eigentlich temporären Bilder der Nutzer speichert. 200.000 Bilder sollen angeblich ins Netz gelangt sein. Mitglieder des Boards 4chan berichten davon, dass man eine durchsuchbare Datenbank  ins Netz stellen wolle. Kurzum: Nutzer schickten an andere Nutzer Bilder, von denen sie dachten, dass sie temporär sind. Die Gegenseite speicherte diese Daten mithilfe eines Zusatzdienstes, dieser soll angeblich gehackt worden sein.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25459 Artikel geschrieben.