Smartphones verbreiten sich schneller als erwartet

11. November 2013 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Mobilfunkausrüster Ericsson prophezeit ein schnelleres Wachstum auf dem Smartphonemarkt. Bis 2019 sollen 5,6 Milliarden Smartphones in den Mobilfunknetzen der Welt unterwegs sein. 2013 werden 1,9 Milliarden sein. Der mobile Daten-Traffic soll 2019 zehnmal höher sein als heute, was vor allem Videos geschuldet ist. In bisherigen Veröffentlichungen von Ericsson waren 2018 4,5 Milliarden Smartphones vorgesehen, diese Zahl wurde nun auf 5,1 Milliarden korrigiert.

Smartphones

Die schnellere Verbreitung erklärt Ericsson damit, dass günstige Smartphones in Wachstumsländern normale Handys ablösen. Bereits im dritten Quartal 2013 waren 55% der Handyverkäufe Smartphones, 2016 sollen sich dann mehr Smartphones als normale Handys in den Netzen befinden. Netzbetreiber werden dem erhöhten Datenaufkommen mit gut ausgebauten LTE-Netzen entgegenwirken, 65% der Weltbevölkerung werden 2019 in LTE-Netzen unterwegs sein, 2012 waren es gerade einmal 10%.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Reuters |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9381 Artikel geschrieben.