Smartphone-Diebstahl: so sieht es in Europa aus, Deutsche bemerken Diebstähle erst spät

1. September 2014 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von:

Diebstähle unserer smarten Alltagsbegleiter wachsen seit Jahren stetig an, logisch, schließlich steigt auch die Verbreitung. Letztes Jahr wurden in Deutschland 236.550 Smartphones gestohlen, wie offizielle Zahlen belegen. Der Stand nach dem ersten Halbjahr 2014 lautet 100.639, etwa so viele wie 2009 im gesamten Jahr gestohlen wurden. Zusammen mit Lookout hat die Telekom eine Umfrage durchgeführt, die Smartphone-Diebstähle zum Inhalt hat.

Smartphone_Diebstahl_Europa_01

In letzter Zeit wurden immer häufiger die Rufe nach einem Smartphone-Killswitch laut, damit sich der Diebstahl nicht mehr lohnt. So etwas kann aber nur funktionieren, wenn es weltweit eingesetzt wird und sich auch nicht umgehen lässt. Bis es so weit ist, muss man sich anderweitig helfen, beispielsweise durch Nutzung von Tools, die zumindest die Daten löschen, wenn ein Smartphone abhanden kommt. Der finanzielle Verlust ist zwar ärgerlich, wenn ein Smartphone gestohlen wird, aber viel schlimmer ist häufig der Verlust der Daten.

Smartphone_Diebstahl_Europa_02

Bei der Frage wie Smartphones gestohlen werden gibt es kaum regionale Unterschiede. In Europa entfallen 26 Prozent der Diebstähle auf einen Taschendiebstahl, bei 23 Prozent der Nutzer wurde das Smartphone vergessen (und in der Folge „gestohlen“, bzw. nicht an den Besitzer zurückgegeben), bei 12 Prozent der Befragten wurde es aus dem Haus oder Auto gestohlen.

Smartphone_Diebstahl_03

Unterschiede gibt es regional gesehen aber beim Ort des Diebstahls. In einer Bar werden Smartphones gerne in Großbritannien und Deutschland gestohlen, während in Frankreich die U-Bahn als Ort des Diebstahls die Nummer Eins ist.

Smartphone_Diebstahl_Europa_04

Interessant ist auch, wie lange die Menschen benötigen, um einen Diebstahl überhaupt zu bemerken. Deutschland ist hier nicht von der schnellen Sorte. 86 Prozent der Opfer bemerken einen Diebstahl erst, wenn mehr als eine Stunde vergangen ist. In Großbritannien sind es immerhin 2 von 10 Menschen, in Frankreich sogar 3 von 10, die einen Diebstahl innerhalb der ersten Stunde (sofort) bemerken.

Smartphone_Diebstahl_Europa_05

Der Zeitpunkt des Diebstahls ist ebenfalls eine kleine Überraschung, zumindest für mich. Smartphones werden nicht etwa in den Abendstunden gestohlen, sondern zur besten Tageszeit, zwischen 12 und 17 Uhr. 37 Prozent der Diebstähle finden in diesem Zeitfenster statt. Am sichersten ist es Vormittags, zwischen 6 und 12 Uhr werden lediglich 6 Prozent der Diebstähle begangen.

Ist Euch schon einmal ein Smartphone gestohlen worden? Habt Ihr es zurück erhalten? Wie seit Ihr mit dem Verlust der Daten umgegangen? Habt Ihr Euch vorher schon geschützt, oder erst hinterher? Fragen über Fragen, in den Kommentaren ist Platz für die Beantwortung. 😉


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.