Smartphone: Bald wichtiger als Bargeld und Ausweis?

13. Juni 2013 Kategorie: Backup & Security, Mobile, geschrieben von:

Wie sieht es eigentlich so bei Menschen aus, die kürzlich Konzerte, Festivals oder andere Großveranstaltungen besucht haben und ein Smartphone besitzen; was ist ihnen wichtiger? Smartphone oder Geldbörse? Dies wollte man bei Symantec herausfinden.

Norton_Modern Fan - Verlorenes Smartphone

Die Befragung von Festival-Besuchern wurde in elf Ländern durchgeführt (Deutschland, Frankreich, Schweden, England, USA, Kanada, Brasilien, Mexiko, Australien, Japan und China). Befragt wurden Männer und Frauen im Alter von 18 bis 64 Jahren, die Smartphone besitzen. Interessant finde ich die Tatsache, das prozentual viele Menschen ihr Smartphone angeblich nicht schützen sollen.

Smartphone bald wichtiger als Bargeld und Ausweis?

  • 77% der Befragten gaben an, dass es ihnen wichtig ist, ihr Smartphone bei Konzerten, Festivals oder anderen Großveranstaltungen dabeizuhaben. Weltweit bringen sogar 92% eher ihr Smartphone mit als Bargeld, Ausweis oder Kreditkarten. In Deutschland gehört das Smartphone mit 87% immerhin zu den drei wichtigsten Gegenständen, die Fans mit auf eine Veranstaltung nehmen: nur Bargeld (93%) und Ausweis (89%) sind noch essentieller.

 

  • Der moderne Fan von heute ist mobil. Fast ein Fünftel nutzt das Smartphone auch als Eintrittskarte. Bei dieser Methode sind die Deutschen allerdings skeptischer im Vergleich zu anderen Nationen: Nur 10% machen hierzulande Gebrauch von mobilen Tickets. Mehr und mehr setzt sich auch das Bezahlen per Smartphone bei Veranstaltungen durch: Weltweit macht einer von zehn Besuchern davon Gebrauch; in  Deutschland sind es  8 Prozent.

Norton Modern Fan - Nicht ohne mein Smartphone

  • Die Mehrheit (78% weltweit, 76% in Deutschland) nutzt das Smartphone, um Fotos und Videos zu machen; 50% posten die Fotos anschließend in Social Media Kanälen. In Deutschland haben lediglich 34% das Bedürfnis, ihre Fotos direkt vom Event aus in sozialen Netzwerken zu teilen und sind damit zurückhaltender als der Rest der Welt. Generell sind es eher Frauen, die Event-Fotos und Status-Updates posten oder über soziale Netzwerke an den Event-Locations einchecken.

Riskantes Verhalten – Deutsche mit mehr Sicherheitsbewusstsein

  • Fast ein Drittel (31%) der modernen Fans gibt zu, dass sie ihr Smartphone nicht einmal mit einem Passwort schützen, in Deutschland sind nur 23% so unvorsichtig. Weltweit geben 35% sogar an, überhaupt keine Schutzmaßnahmen für den Fall von Verlust oder Diebstahl ihres Geräts zu unternehmen. Auch hier zeigen sich die Deutschen mit nur 30% etwas vorsichtiger.

 

  • Vor allem auf dem Weg zur Veranstaltung, insbesondere  in öffentlichen Verkehrsmitteln, ist das Smartphone schnell vergessen oder gestohlen. Weltweit verschwinden hier mehr Smartphones als z. B. in Taxis, Bars, Restaurants oder anderen Plätzen.

Digitaler Ticketbetrug auf dem Vormarsch

  • Fast jeder Fünfte Befragte gab an, jemanden zu kennen oder bereits selbst ein Ticket gekauft zu haben, das ihm nicht den versprochenen Zugang ermöglicht hat oder gar nicht erst angekommen ist.

 

  • Mehr als die Hälfte (58%) derer, die Probleme mit ihren Tickets hatten, hatten diese in einem Online-Shop erworben. In Deutschland hatten sogar 67% Schwierigkeiten mit digital gekauften Tickets. Auch beim Erwerb von Karten bei Personen direkt am Veranstaltungsort machte jeder Zweite schlechte Erfahrungen – in Deutschland gaben dies lediglich 31 Prozent an.

Norton Modern Fan - Passwortschutz

Veranstaltungsapps – Segen oder Fluch?

  • 45% der Eventbesucher in Deutschland finden Veranstaltungsapps hilfreich und praktisch. Allerdings wurde etwa ein Fünftel derer, die solche Apps heruntergeladen hatten, im Anschluss mit unerwünschten Nachrichten „gespammt“. Knapp jeder Zehnte bereute den Download der App sogar.

Mehr Sicherheitsbewusstsein bei jungen und deutschen Besuchern

  • Moderne Fans unter 30 schützen ihr Smartphone eher als die über 50-jährigen. Obwohl jüngere Besucher ihr Smartphone für das Gesamterlebnis eines Konzerts oder Festivals als wichtig einstufen, würden sie ihr Smartphone eher zu Hause lassen, wenn eine erhöhte Gefahr für Diebstahl, Verlust oder Beschädigung besteht.

Ich persönlich würde auch das Smartphone der Geldbörse vorziehen, wie viele Leser sicherlich auch. Des Weiteren gehe ich fest davon aus, dass ihr alle euer Smartphone mittels Pin, Passwort und Co schützt und bei Vorhandensein einer microSD-Karte dieses auch verschlüsselt, oder?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.