Smartphone-Apps: Anzahl der genutzten Apps bleibt gleich, Nutzungsdauer steigt

5. Juli 2014 Kategorie: Android, iOS, Mobile, Windows Phone, geschrieben von:

There is an app for that. Dieser Satz beschreibt sehr gut, wie sich unsere Nutzung von mobilen Begleitern die letzten Jahre geändert hat. Mehr und mehr Zeit verbringen wir mit den kleinen Alleskönnern, die uns den ganzen Tag auf dem Laufenden halten. Nielsen hat in den letzten Tagen eine neue Studie veröffentlicht, die sich mit dem App-Verhalten der Smartphone-Nutzer beschäftigt.

Nielsen_SMASMT_01

Innerhalb eines Zeitraums von 2 Jahren stieg die Zeit, die wir mit Apps verbringen sehr stark an. Im 4. Quartal 2011 wurden Apps pro Monat im Durchschnitt 18 Stunden und 18 Minuten genutzt. Im 4. Quartal 2013 waren es schon 30 Stunden und 15 Minuten. Aber anscheinend gibt es nur eine gewisse Anzahl an Apps, mit der die Nutzer sich zufrieden geben. Ob man nicht mehr verarbeiten kann oder man schlichtweg nicht mehr Apps braucht, kann man der Statistik natürlich nicht entnehmen.

Von 2011 zu 2012 gab es einen Sprung von 23,3 genutzten Apps pro Monat auf 26,5. 2013 wurden durchschnittlich 26,8 Apps pro Monat genutzt. Für die Entwickler populärer Apps ist dies sehr erfreulich, schließlich verbringen die Nutzer mehr Zeit mit der gleichen Anzahl an Apps. Wer allerdings nicht gerade einer der großen Player im App-Business ist, hat es dadurch umso schwerer, sich die Gunst der Nutzer zu sichern.

Nielsen_SMASMT_02

Die zweite Grafik zeigt, wie sich die Nutzungszeiten in den unterschiedlichen Altersgruppen darstellen. Je jünger, desto länger werden Apps genutzt. 18 – 24-Jährige vertreiben sich 37 Stunden und 6 Minuten mit Apps. Einen Großteil der Zeit werden Social-Apps genutzt oder Suchen gestartet. Mit den Jahren sinkt die Nutzungszeit, die Altersgruppe 55+ nutzt Apps nur für 21 Stunden und 21 Minuten. Die Anzahl der genutzten Apps ist in einem Alter von 18 bis 44 Jahren kaum unterschiedlich. Die Anzahl sinkt ab 45 Jahre auf 25,8 Apps, die 55+-Gruppe nutzt immerhin noch 22 Apps.

Die letzte Grafik zeigt, welche App-Kategorien am meisten genutzt werden. Den größten Sprung machte die Fotografie. Im 4. Quartal 2012 wurden pro Monat 26 Minuten mit Schnappschüssen verbracht. Das 4. Quartal 2013 knackte die 1-Stunden-Marke (um eine Minute). Das wird an den mittlerweile sehr starken Kameras liegen, die in Smartphones verbaut sind. Netzwerke wie Instagram oder Snapchat oder auch Klassiker wie Facebook tragen natürlich auch ihren Teil dazu bei, dass Menschen öfter ein Foto machen.

Nielsen_SMASMT_03

Den meiste Zeit wird aber mit sozialen Netzwerken, Suchen & Portalen und in Entertainment-Apps (Video, Audio und Gaming) verbracht. Für mehr als zwei Drittel der in Apps verbrachten Zeit sind diese beiden Kategorien verantwortlich. Die Kategorie News & Information konnte ebenfalls stark zulegen.

Findet Ihr Euch in diesen Zahlen wieder? Was denkt Ihr, mit welchen Apps Ihr die meiste Zeit verbringt?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: TechCrunch |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9395 Artikel geschrieben.