devolo Smart Home-Produktfamilie „Home Control“ jetzt verfügbar

25. März 2015 Kategorie: Hardware, Internet, Smart Home, geschrieben von:

Auf der Homepage konnte man sich schon seit Längerem ein Bild des neuen Geschäftsbereiches machen. Heute hat devolo die Ampeln offiziell auf Grün gestellt und die Verfügbarkeit seiner neuen Smart Home-Familie bekannt gegeben. „Home Control“ nennen die Aachener ihre Heimautomatisierungslösung, für die sie gleich zum Marktstart neun Produkte auf den Markt werfen. Weitere sollen in den kommenden Monaten vorgestellt werden.

dev-hc_MCF_0021_screen1500

Warum ein Smart Home?

Mit der offiziellen Vorstellung von Home Control reiht sich devolo in die namhafte Riege von Herstellern ein, die bereits auf die Karte Smart Home / Heimautomatisierung setzen. So nun auch devolo, die bisher überwiegend als A-Brand im Bereich Powerline (aka Powerlan, aka dLAN) in Erscheinung getreten sind. Home Control gibt seinem Besitzer die Möglichkeit, Geräte im eigenen Haushalt mit Hilfe eines Smartphones, Tablets oder Rechner zu steuern. Dies ist sowohl zu Hause, als auch von unterwegs möglich. Steuern heißt in diesem Zusammenhang sowohl das simple Ein- und Ausschalten von Geräten per App, als auch das Hinterlegen von Regeln. Diese können zeitbasiert sein (die Kaffeemaschine geht morgens um 5:50 Uhr automatisch an) oder über Wenn/Dann-Verknüpfungen ausgelöst werden (wenn der Bewegungssensor Aktivität entdeckt, dann mache das Licht an).

Das Portfolio

Zum Aufgalopp bietet devolo Produkte für die Bereiche Heizung, Licht- und Gerätesteuerung sowie Gebäudesicherheit an. Konkret gibt es neben einem Starterset noch Tür/Fensterkontakte, Bewegungsmelder, Rauchmelder, Heizkörper- und Raumthermostate, Funkschalter, Schalt- und Messsteckdosen sowie eine Fernbedienung zu erwerben. Alle Produkte sind miteinander kombinierbar und werden über die my devolo App für iOS oder Android und das my devolo Online-Portal gesteuert. Während die letztgenannten Produkte zum Ausbau des Smart Home dienen und optional dazu gekauft werden können, ist das Starter Set Pflicht, denn dieses enthält die Steuereinheit Zentrale. Dazu gibt es einen Bewegungsmelder sowie eine Schalt- und Messsteckdose.

dev_hc_StarterPaket_Produktbild_screen_01
Die Steuereinheit Zentrale ist das Herzstück der Home Control-Familie. Diese wird per Kabel oder Powerline-Verbindung in das Netzwerk integriert und nimmt Kontakt zu allen anderen Familienmitgliedern auf. Bei der Gerätekommunikation setzt devolo auf Z-Wave als Kommunikationsstandard. Z-Wave ist ein Funkstandard, der eigens für Heimautomatisierungsumgebungen entwickelt worden ist.

Schön dabei: auch Produkte anderer Hersteller, die auf Z-Wave setzen, können ebenso in die Smart Home Infrastruktur integriert werden. Auch der Umkehrschluss gilt – existiert bereits eine Z-Wave Installation, dann lassen sich die devolo-Module dort einbinden.

Bei der Kommunikation nach draußen legt devolo als „Made in Germany“-Hersteller nach eigenen Aussagen großen Wert auf Sicherheit und Anonymität der Daten. So sollen alle Nutzerdaten ausschließlich auf deutschen Servern gespeichert und verarbeitet und die Kommunikation zwischen den Endanwendern und Servern auf dem gesamten Weg End-To-End (HTTPS) verschlüsselt werden.

Preise

– Home Control Starter Kit mit der Steuereinheit Zentrale, Bewegungsmelder und Schalt- und Messsteckdose: 219 Euro (UVP)
– Fernbedienung: 39 Euro
– Funkschalter: 49 Euro
– Tür/Fensterkontakt: 49 Euro
– Bewegungsmelder: 69 Euro
– Rauchmelder: 59 Euro
– Heizkörperthermostat: 69 Euro
– Raumthermostat: 99 Euro
– Schalt- und Messsteckdose: 49 Euro.

Smart Home und Heimautomatisierung sind zurzeit auf jeden Fall eines der heißen Themen aus Herstellersicht. Das zeigt das wachsende Angebot von immer mehr Anbietern, unter die sich jetzt auch devolo gemischt hat. Wie sieht das bei Euch aus? Nutzt ihr bereits vergleichbare Lösungen, plant Ihr die Anschaffung einer solchen und wollt Ihr hier zu diesem Thema hier in Zukunft mehr lesen?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.