Smart Home: Bosch setzt auf Homematic IP

20. Juni 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

eQ3 heißt der Entwickler von Homematic IP, einem der Smart Home-Protokolle, das gerne eingesetzt wird. Das Funkprotokoll wurde nun für andere geöffnet, was von Bosch begrüßt wird. Neben dem Einsatz in den eignen Geräten, möchte Bosch auch mit eQ3 an der Weiterentwicklung von Homematic IP arbeiten. Dabei soll es sich aber nicht um eine exklusive Partnerschaft handeln, andere Industriepartner können sich anschließen. Homematic IP wird bereits von Bosch in Produkten eingesetzt und weitere sollen kurzfristig folgen.

Schlechte Nachrichten gibt es allerdings für bestehende Nutzer der Smart Home-Systeme der beiden Hersteller. So heißt es in der Pressemitteilung: „Eine wechselseitige Integration der Endgeräte in die bestehenden Smart-Home- Systeme von eQ-3 und Bosch ist nicht geplant.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8901 Artikel geschrieben.