Smappee misst nun auch Gas- und Wasser-Verbrauch

16. März 2016 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Smappee_GasWater_RueckansichtjpgSmappee. Ein Smart Home-Tool, dessen Einsatzbereich sich echt spannend anhörte. Ohne zig Messsteckdosen soll die Lösung in der Lage sein, Verbraucher im Haus zu erkennen, sodass man halt sieht, was wer wann verbraucht. Ich habe das Ganze ausprobiert und war frustriert und enttäuscht – in meinen vier Wänden taugte das Ganze gar nichts. Smappee selber baut das eigene Portfolio aber weiter aus und hat nun auch Module für Gas und Wasser im Gepäck. Erstmals kann man so via Smappee Strom-, Gas- und Wasservebrauch gebündelt über eine mobile App einsehen und kontrollieren.

Smappee_GasWater_Devices

Auf dem Gas- und/oder Wasserzähler wird hierzu ein optischer oder magnetischer Sensor angebracht, der die Zählerdaten ausliest. Diese werden anschließend an das Smartphone/Tablet des Nutzers geschickt. Hier soll man nicht nur den Verbrauch messen können, Nutzer können auch gewarnt werden.

Smappee_GasWater_Rueckansichtjpg

Smappee geht davon aus, dass die Wasser- oder Gasleitung undicht ist, wenn Gas oder Wasser zu ungewöhnlichen Zeiten und in ungewöhnlichen Mengen verbraucht werden.Diese Reaktionsempfindlichkeit kann vom Nutzer selbst eingestellt werden. Wer Smappee nutzt und im Gegensatz zu mir das Ganze nützlich und funktionierend findet, der bekommt den Gas- & Wassermonitor ist ab sofort für 119 Euro.


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23551 Artikel geschrieben.