Skype wird direkt in Windows 10 integriert, Instant Messaging ohne Download und Konfiguration

23. Januar 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Windows 10 bringt nicht nur das eine System für alle Plattformen, sondern integriert auch Features, die bisher über Apps aufgerüstet werden mussten. So zum Beispiel die Integration von Skype. Skype wird System-Bestandteil. Man spart sich nicht nur den Download der App, sondern kann Skype jederzeit nahtlos nutzen, direkt kommunizieren, ohne ein Programm starten zu müssen. Kann man sich in etwa so vorstellen wie Google Hangouts unter Android oder iMessage unter iOS. Allerdings geht aus der Ankündigung nicht hervor, ob das integrierte Skype auch direkt einen SMS-Fallback bietet, falls einmal keine Internetverbindung besteht.

Skype_Win10

Die Nachrichten werden dabei auf allen genutzten Geräten synchron gehalten, geantwortet wird über das Gerät, das gerade griffbereit ist. Kontakte lassen sich mit Skype ebenfalls synchronisieren, Handy- und E-Mail-Kontakte gibt Skype hier an. Das wiederum spricht für eine universelle Nachrichtenlösung, die über den reinen Skype-Messenger hinausgeht, sonst bräuchte man die Kontakte nicht, die kein Skype nutzen. Auch sieht man auf dem oben eingefügten Screenshot eine Auswahl „Text using: Skype“ mit einem Dropdown-Menü. Gut möglich, dass man hier auswählen können wird, ob eine Nachricht über Skype oder SMS oder sonstwie verschickt werden soll.

Dadurch, dass Skype ein fester Bestandteil von Windows wird, werden es auch automatisch mehr Menschen nutzen. Das ist bei System-Apps in der Regel der Fall. Was vorhanden ist, wird auch genutzt, da muss man nicht erst etwas anderes herunterladen und im schlimmsten Fall auch noch konfigurieren. Unterstreicht einmal mehr die Annäherung an den Consumer durch Microsoft. Windows 10 bietet weitere Consumer-freundliche Merkmale, wie zum Beispiel das kostenlose Upgrade für Windows 7 (und aufwärts) Nutzer.

Wie sich aber alles letztendlich zusammenfügen wird, wird man erst sehen, wenn Windows 10 dann bei der Masse angekommen ist. Während die Einzel-Features durch die Bank großartig klingen, wird es das Zusammenspiel sein, das über einen Erfolg entscheidet.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9401 Artikel geschrieben.