Skype für Windows: Modern-App wird zum 7. Juli eingestellt, Desktop-App tritt an ihre Stelle

11. Juni 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Aktuell bietet Skype zwei Versionen des Skype-Clients für Windows-Geräte. Es gibt eine Desktop-Version und eine für Touch optimierte Modern-Version. Letztere wird ab 7. Juli nicht mehr zur Verfügung stehen, die Desktop-Version tritt an ihre Stelle. Wer ab dem 7. Juli versucht, die Modern-App von Skype herunterzuladen, wird automatisch zur Desktop-Version geleitet. Wird die Modern-App unter Windows RT genutzt, ändert sich für diese Nutzer nichts. Ebenso wenig ändert sich für Skype-Nutzer etwas, die bereits die Desktop-Version des Clients nutzen.

Skype_Desktop

Die Skype-App wird unter Windows 10 sowohl für die Eingabe per Maus und Tastatur zur Verfügung stehen, als auch für Touch ausgelegt sein. Da Windows 10 für alle Geräte kommt, ergibt das zweigleisige Fahren für Skype keinen Sinn. Wer aktuell noch die Modern-App nutzt, aber bereits umsteigen möchte, findet die Desktop-Version von Skype an dieser Stelle. Alternativ lässt sich Skype natürlich auch über den Browser nutzen. Das Feature ist noch recht frisch und auch noch als Beta betitelt, funktioniert aber so weit ganz gut. Wer übrigens an der Modern-Version festhalten möchte, sollte etwaige automatische Updates auf seinem Gerät deaktivieren, ab dem 7. Juli wird dann nämlich als Update die Desktop-Version kommen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9398 Artikel geschrieben.