Sky vermeldet Quartalszahlen

3. November 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Sky-Go-iPad-590x442

Lange Zeit war Sky für viele die einzige Möglichkeit abseits von Videotheken, nicht ganz linear Inhalte zu schauen. So gibt es zwar das herkömmliche Sky-Programm, aber auch die Lösungen Anytime oder Select. Doch im Laufe der Zeit sind andere Anbieter auf den boomenden Markt gedrängt, bieten aber meistens nicht eine solche aktuelle Auswahl an Inhalten und / oder Sport-Events wie zum Beispiel die Fußball Bundesliga. Sky selber bewegte sich lang nicht in der Gewinnzone (meines Wissens gab es bislang nie ein positives Nettoergebnis) und heute veröffentlichte man frische Zahlen für das erste Quartal 2014 / 2015. Ist die neue Strategie aufgegangen?

Sky selber teilt im vorläufigen Ergebnis mit, dass man in Deutschland einen Umsatz von 431 Millionen Euro generieren konnte. Dies ist eine Steigerung von 10 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. Auch Gewinn konnte man einheimsen, ein Nettoergebnis von 12 Millionen Euro bedeuten eine Steigerung von 27 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

Über 3,9 Millionen Menschen in Deutschland sollen Sky abonniert haben, dies entspricht einem Plus von 26 Prozent im Vorjahr. 96.000 Kunden sind also in dem Zeitraum zu Sky gekommen. Die Sky-Kündigungsquote? 8,6 Prozent. Verständlich bei einem Angebot, welches Neukunden mit Specials umgarnt, während der Bestandskunde selten Vorteile genießt – man kennt es von Mobilfunkverträgen.

Sky Premium-HD gelang eine Steigerung um 75.000 auf 2.311.000 Kunden, während Sky+ eine Steigerung um 105.000 auf 1.786.000 Kunden erreichte. Sky Go, mittlerweile für alle zu haben, erzielte eine Steigerung von 43 Prozent bei den Logins.

Mal schauen, wie es im nächsten Jahr aussieht. Wir sahen den Start von Sky Online und es folgt noch Sky on Demand, die Erweiterung des On-Demand-Angebots von Sky auf den TV-Bildschirm via Sky+ . Gerade die Stimmen der technisch affinen Leser hier im Blog sprechen eine deutliche Sprache, der Großteil findet das Angebot nicht attraktiv und preislich überzogen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25468 Artikel geschrieben.