Sky Go: zwar kostenlos, aber mit neuer Einschränkung

13. April 2014 Kategorie: Internet, iOS, geschrieben von: caschy

Seit einiger Zeit gibt es Sky Go kostenlos für alle Sky-Kunden. Der ehemals kostenpflichtige Zusatzdienst ist nun integraler Bestandteil eines Sky-Abos und kann so von jedem genutzt werden. Dies bedeutet, dass ihr nicht nur am TV Sky schauen könnt, sondern auch über Sky Go an eurem Rechner, iPhone, iPod touch oder iPad.

sky goHört sich im ersten Moment nach einer tollen Neuerung an, aber es gibt auch Grund zu Klage. Viele Kunden beschweren sich derzeit bei Sky, dass eine Funktion, die in der Vergangenheit vorhanden war, einfach wegfiel. Schauen wir uns mal die alte Sky-Seite an, hier ein Screenshot unseres Lesers Rainer:

BlB1F0LCYAAre_P

Die Zeiten sind nun vorbei, denn nun darf nur noch eines der genannten Geräte eingeloggt sein. Zitat Sky: „Pro Zugang können Sie sich auf einem Gerät einloggen und Inhalte abrufen – insgesamt können bis zu vier Geräte registriert werden.“ Eine Änderung, die Sky auf Nachfrage auch halbwegs bestätigte – man nutzt das Wort „voraussichtlich“. So hieß es:

Heißt also, dass die, die bisher auf zwei Geräten parallel Sky Go geschaut haben, dieses nun nicht mehr können. Bestandskunden, die damals für diesen Zusatzdienst zahlten, schauen nun natürlich dumm aus der Wäsche und sind verärgert.

3,5 Millionen Kunden hat Sky mittlerweile in Deutschland, sie alle erhalten nun SkyGo kostenlos, vielleicht will man mit dieser Maßnahme ein Account-Sharing verhindern. Watchever als Dienst bietet das parallele Schauen über drei Geräte an, fünf dürfen registriert werden. Amazon Instant Video erlaubt das parallele Schauen (aber nicht des gleichen Films) auf zwei Geräten, installiert werden darf auf einer unbegrenzten Anzahl von Geräten.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 21760 Artikel geschrieben.