Sky Go: Bundesliga auf Sky und Sky Sport News HD über 3G und LTE

1. Juli 2013 Kategorie: Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Neues von Sky. Ab der neuen Saison 2013 / 2014 wird Sky Go ausgebaut. Bislang war es nicht möglich, die einzelnen Spiele via 3G oder LTE zu sehen, stattdessen musste man auf WLAN zurückgreifen. Jetzt können Interessierte bei sämtlichen Live-Spielen der Bundesliga und 2. Bundesliga auch über das Mobilfunknetz (3G/4G) auf dem iPad, iPhone und iPod touch schauen.

SkyGo iPhone

Neben der bereits bestehenden Möglichkeit über WLAN/Breitband für Web, iPad, iPhone, iPod touch und die Xbox 360. Zudem wird Sky Sport News HD mit allen Sporthighlights ebenfalls über 3G/4G verfügbar sein.

Des Weiteren steht das Sky Sport News HD Datencenter für alle Informationen und Hintergrundberichte zur Bundesliga, 2. Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, dem DFB-Pokal und Co nun auch auf dem iPhone und iPod touch bereit.

Ob ihr allerdings wirklich Fußball via 3G oder LTE schaut, solltet ihr euch gut überlegen. Im Netz finden sich Berichte, dass circa 10 Minuten Sport-Übertragung 100 Megabyte Volumen benötigen. Menschen mit kleinerem Volumenvertrag sollten da auf jeden Fall die Augen aufhalten und nicht ihr Daten-Budget unüberlegt verbrauchen. Und Android-Nutzer? Die schauen natürlich weiterhin in die Röhre – kein Sky Go in Sicht.

Im Übrigen gibt es auch Neuerungen für Sky-Nutzer über Kabel Deutschland: Ab heute können sie mit Sky Go von unterwegs ihren Sky+ Festplattenreceiver programmieren. Per Knopfdruck lässt sich die gewünschte Sendung über die Mobile Record Funktion über Sky Go im Web, mit dem iPad, iPhone oder iPod touch aufnehmen. Die Sendung steht dann zu Hause im persönlichen Archiv des Sky+ Festplattenreceivers bereit und kann jederzeit abgerufen werden.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16888 Artikel geschrieben.


13 Kommentare

Basti 1. Juli 2013 um 11:46 Uhr

Die Hängepartie auf Android war für mich einer der Gründe zu kündigen. Es ist einfach schwach, dass weder im Live-Bereich, noch in Sachen TV-Guide / mobile Aufnahme-Programmierung irgendetwas kommt.

niklasR 1. Juli 2013 um 11:46 Uhr

Ich warte immer noch auf die “Go” App von Entertain, die die Telekom auch schon letzen Herbst angekündigt hat.. *seufz*
(Man kann alle Sky-Pakete seit heute übrigens wieder mit Entertain empfangen.. ob damit Sky Go funkitoniert?

Phil 1. Juli 2013 um 11:56 Uhr

Ich weiß noch wie ich am Anfang lächerln musste, dass es kein Sky Go für Android gibt. Ich dachte: pah das SGS 2 ist schnell genug, um den Flash Stream aus der Webvariante abzuspielen. Tja mittlerweile, weiß ich, dass das Silverlight ist und nicht Flash. Dumm gelaufen.

Auch, wenn ich eine SkyGo App wirklich wünschenswert finde, meistens ist dann doch auch ein Laptop oder PC in Reichweite, wenn SkyGo benötigt wird.

Fabian 1. Juli 2013 um 12:31 Uhr

In England gibt es doch schon eine Android App für Sky Go. Ich weiss nicht welche Knebelverträge die mit Apple eingegangen sind, dass man hier keine Android App einführen darf. Unglaublich in der heutigen Zeit. Als wenn der Bäcker von nebenan seine Brötchen nur an Männer verkauft.

Dirk 1. Juli 2013 um 12:31 Uhr

Die Problematik bei Android ist in dem offenen System begründet. Dieses erschwert oder verhindert gar DRM-änliche Implementierungen. Zu solchen ist Sky teilweise lizenzrechtlich gezwungen und im Rahmen von HTML5 wird das Thema gerade erst kontrovers diskutiert. Apple hat eine 256-bit AES-Hardwareverschlüsselung von Anfang an in seinem Streaming-Protokoll vorgesehen und liefert diesbezüglich auch Serverkomponenten, die sogar ständig wechselnde Keys ermöglichen. Das Ganze ist recht einfach zu implementieren, da der interne Player z.B. automatisch nach dem Key fragt und man hierfür auch gesonderte https-Adressen einfach in der Playlist angeben kann. Ansonsten bleibt halt nur eine proprietäre Technologie wie Flash oder Silverlight und damit haben sie halt mobil so ihre Probleme.

Basti 1. Juli 2013 um 12:42 Uhr

@Dirk:
hat SkyUK nicht das selbe Problem? Da gibt es ja auch eine Android App.
Und es erklärt auch nicht, wieso nicht an einem Programm-Guide gearbeitet wird, über den man mobil die Aufnahmen anlegen kann.

marcel 1. Juli 2013 um 12:58 Uhr

Da lob ich mir VDR mit istreamdev!

HO 1. Juli 2013 um 13:44 Uhr

Die Apps bieten jetzt auch ALLE Spiele in HD!

deion 1. Juli 2013 um 13:52 Uhr

Weiß jemand, ob man mit SkyGo zukünftig auch Airplay in Bild und Ton nutzen kann?

Dirk 1. Juli 2013 um 13:57 Uhr

@Basti: Irgendwie wohl schon. Der Teufel steckt aber bekanntlich im Detail. Die Schweizer konnten ja z.B. schon immer munter Live-TV inkl.Serieninhalten streamen, was in DE teilweise immer noch scheitert. Die Aussage hatte ich in der Tat von einem mit der Materie involvierten Mitarbeiter bekommen, der dieses als ein sehr großes und wohl auch einziges Problem beschrieb. So wird unter iOS z.B. die Ausgabe an einen externen Bildschirm (Airplay und VGA/HDMI-Adapter) unterbunden, was eventuell auch nicht so ganz einfach sein sollte.

HO 1. Juli 2013 um 14:08 Uhr

@deion
nein, kein airplay…ist gesperrt. deswegen haben die apps auch HD und per pc/laptop kein HD, den am pc kann man das signal an den tv weitergeben… sky möchte aber kein hd per skygo aufm tv, daher nur per apps das HD signal.

HO 1. Juli 2013 um 14:15 Uhr

alle die nach einer android app schreien…wenn sie kommt, dann werden nur stück für stück einige geräte unterstützt. DIE app für android wird es nicht geben.

Bundesliga Nachrichten 2. Juli 2013 um 08:24 Uhr

Mich erschreckt das Gerücht, dass 10 Minuten Stream ca. 100 Megabyte Volumen auslösen. Ich denke, man könnte es besser lösen.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.