Singles weggewischt: Tinder ab sofort auch für Apple TV

13. Dezember 2016 Kategorie: Apple, Software & Co, Streaming, geschrieben von: André Westphal

artikel_tinderNein, ich bin kein Fan von Tinder: Zum einen schreibe ich lieber länger mit Personen, bevor ich mich mit ihnen treffe, zum anderen ist mir das grundlegende Prinzip der App etwas zu radikal. Allerdings gibt es auch in meinem Bekanntenkreis durchaus Personen, welche den ein oder anderen Kontakt via Tinder knüpfen konnten. Ein Freund von mir fand auf diese Weise sogar seine aktuelle Partnerin. Und ab sofort könnt ihr dann nicht nur am Smartphone in Tinder die potentiellen Partner nach links und rechts wischen, sondern auch am Fernseher bzw. genau genommen am Apple TV.

An den Funktionen von Tinder ändert sich nichts: Ihr verknüpft die App mit Facebook und es erscheinen bei euch andere User, die ebenfalls Tinder nutzen. Wie immer könnt ihr nach Geschlecht, Alter und auch der Entfernung sortieren. Habt ihr jemanden geliked, der euch ebenfalls attraktiv findet, erhaltet ihr ein Match – erst dann könnt ihr Kontakt aufnehmen. Ob es nun die Erfüllung ist statt am Smartphone am TV durch die Fotos zu streifen, sei natürlich dahingestellt. Vielleicht rechnet Tinder auch damit, dass einige Anwender auf Parties lustig vor sich hingröhlend für einen Auserkorenen Profile durchwischen.

Etwas diplomatischer beschreibt Tinder es dann auch: Durch die App-Nutzung am Fernseher sollen z. B. Freunde und Familie bei der Partnerauswahl unterstützen können, *hust*. Über die Fernbedienung des Apple TV könnt ihr dann jedenfalls jetzt auch in HD und im Großformat Tinder nutzen.

Bei YouTube hat Tinder auch schon zahlreiche, kurze Werbevideos für Tinder am Apple TV veröffentlicht. Die App soll ab sofort weltweit, also auch in Deutschland, für den Apple TV zur Verfügung stehen. Ladet die Anwendung bei Interesse einfach aus dem App Store herunter und legt los.

Allerdings könnt ihr via Apple TV keine Messages schreiben oder euer Profil ändern – das müsst ihr weiterhin am Smartphone erledigen.

(via Tinder)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2182 Artikel geschrieben.