sideCLOUDload: Daten per URL in die Dropbox schieben

4. Juli 2011 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von:

Kleiner Tipp, der heute von Frank per Mail bei mir in der Mail aufploppte: sideCLOUDLoad. Dieser Dienst verbindet sich mit eurer Dropbox und erlaubt es, reine Download-Adressen zu übergeben. Diese Adressen werden dann von sideCLOUDload genutzt um den Download durchzuführen und diesen in eure Dropbox zu schieben. So könntet ihr bei Schmalspur-Internet einen großen Download einfach übergeben und den fertigen Download dann zuhause direkt aus eurer Dropbox ziehen.

Großes Aber: sideCLOUDload benötigt zur Zeit euren Dropbbox-Usernamen und das Passwort. Für mich schon Grund genug, den Dienst nicht zu nutzen. Aber es scheint, als wolle man in Zukunft zumindest die Dropbox OAuth unterstützen, dabei würde der externe Dienst nur autorisiert, bekommt aber keine Zugangsdaten direkt. An dieser Stelle noch einmal der Hinweis, wie man herausfindet, welche Anwendungen Zugriff auf Dropbox, Twitter, Facebook & Co haben.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.