Seqr: Tap & Pay auch in Deutschland für Android-Smartphones mit NFC

30. Oktober 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_seqrDas Thema Mobile Payment ist in Deutschland auch 2016 quasi nicht existent. Weder Android Pay, noch Apple Pay werden hierzulande unterstützt. Dass es technisch möglich wäre, zeigen die NFC-Karten, die mittlerweile auch bei Discountern genutzt werden können. Diese Lücke könnte nun eine App namens Seqr füllen, über sie kann man nämlich auch sein Smartphone für kontaktloses Bezahlen an Terminals nutzen. Die App wird hierfür mit dem Bankkonto verknüpft, gezahlt wird dann per Bankeinzug. Genutzt werden kann sie auch, wenn einmal keine Internetverbindung besteht, bis zu fünf Zahlungen lassen sich so durchführen.

Ich habe mir die App gestern installiert, man verknüpft sie mit der Handynummer und einer E-Mail-Adresse. Die Verknüpfung des Bankkontos erfolgt über die Eingabe der Bankdaten und man muss ein Bild seines Ausweises mit hochladen. In Deutschland steht auch nur diese Methode zur Verfügung, außerdem können hierzulande noch keine Treuekonten genutzt werden.

seqr

Möchte man dann mit der App bezahlen, aktiviert man Tap & Pay in den Einstellungen der App. Dann kann man beim Öffnen der App Tap & Pay auswählen und einfach an das Bezahlterminal halten, bestätigt wird die Transaktion dann sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Terminal – logisch. Praktischerweise werden auch gleich die Quittungen in der App gesammelt.

Sollte das Terminal nach einer PIN fragen, kann man diese ebenso über die anzeigen lassen und diese dann eingeben. Klingt eigentlich ganz brauchbar, allerdings erfordert die App doch mehr Schritte, um eine Zahlung abzuschließen als es mit einer NFC-Karte der Fall wäre. In der Praxis ausprobieren konnte ich die App nicht, habe ich auch kein Interesse daran, da ich an schnelleren Zahlungsmethoden interessiert bin.

Wer aber keine NFC-Karte von der Bank hat oder einfach nur das Smartphone als Zahlungsmittel nutzen möchte, kann sich die Lösung ja einmal anschauen. Alle Details dazu gibt es auf der Webseite von Seqr. Verwenden kann man die App in allen Ländern, in denen die App verfügbar ist (außer USA und Rumänien). Solltet Ihr bereits Erfahrungen mit der App gemacht haben, teilt diese gerne in den Kommentaren, es ist ja ein Thema, dass mindestens so interessiert wie es gleichermaßen auch kontrovers diskutiert wird.

Mich überzeugt die Lösung nicht in dem Maße, dass ich tatsächlich mein Konto mit der App verknüpfen würde, nur um sie einmal auszuprobieren. Auf Dauer würde ich sie persönlich eh nicht nutzen. Verfügbar ist sie für Android, der Download ist logischerweise kostenlos.

SEQR
Seqr: Tap & Pay auch in Deutschland für Android-Smartphones mit NFC
Preis: Kostenlos
  • SEQR Screenshot
  • SEQR Screenshot
  • SEQR Screenshot
  • SEQR Screenshot
  • SEQR Screenshot
  • SEQR Screenshot
(Danke Christian!)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7729 Artikel geschrieben.