Send Me To Heaven: „No Risk, No Fun“-App für mutige Smartphone-Nutzer

6. August 2013 Kategorie: Android, Google, iOS, Mobile, geschrieben von:

Es gibt Apps, die gegen jede menschliche Logik verstoßen und doch ihren Reiz haben. S.M.T.H. (Send Me To Heaven) ist eine dieser Apps. Nur für mutige, nur auf eigene Gefahr.Das Ziel? Smartphone so hoch wie möglich werfen und im Idealfall auch wieder auffangen. Klingt gefährlich? Dachte Apple sich auch und verbannte die App sehr schnell wieder aus dem AppStore.

Google sieht es da bekanntlich etwas lockerer, für Android könnt Ihr Euch die Adrenalin-Kick-App im Play Store herunterladen. Das soll nun natürlich keine Aufforderung sein, dass Ihr Euch die App herunterladen sollt, um dann mit Eurem Highscore in den Kommentaren anzugeben. Wirklich nicht.

Solltet Ihr doch in Versuchung kommen, die App unbedingt ausprobieren zu müssen, könnt Ihr dem Link in der Appbox folgen. Mal sehen, wie lange es dauert, bis die Bewertung der App nach unten geht, weil Leute sich Ihr Smartphone dabei zerstört haben. Vielleicht hilft bei einer solchen App auch ein LifeProof-Case, das Caschy bereits ausprobiert hat.

S.M.T.H.
S.M.T.H.
Entwickler: Carrot Pop
Preis: Kostenlos
  • S.M.T.H. Screenshot
  • S.M.T.H. Screenshot
  • S.M.T.H. Screenshot
  • S.M.T.H. Screenshot
  • S.M.T.H. Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Engadget |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9406 Artikel geschrieben.