Schwerkraft: niedlicher Puzzler für iOS und Android, bald auch für Windows Phone

17. Juni 2014 Kategorie: Android, iOS, Mobile, Windows Phone, geschrieben von:

Spiele von kleineren Entwicklern gibt es wie Sand am Meer. Das Problem dieser oftmals sehr gut gemachten Games ist, dass sie schwer bis gar nicht entdeckt werden. So dürfte es auch bei „Schwerkraft“ der Fall sein, ein Puzzle in der Schwerelosigkeit des Weltraums. Das Game stammt von deutschen Entwicklern und strengt die grauen Zellen stärker an, als man bei einem Blick auf die Screenshots erwarten würde.

Schwerkraft_01

Es geht um Max, der versucht, alle Sterne wieder einzusammeln, die von einer unsichtbaren Kraft vom Himmelszelt entfernt wurden. So reist Max munter durch das Weltall und Ihr müsst ihn steuern. Dazu habt Ihr nichts als die Schwerkraft der Planeten. Wie das so ist, haben verschieden große Planeten auch eine unterschiedliche Anziehungskraft. Diese könnt Ihr allerdings beeinflussen. Ein Tap auf einen Planeten aktiviert die Schwerkraft, ein weiterer Tap deaktiviert sie wieder.

Auf diese Weise müsst Ihr Max alle Sterne einsammeln lassen. Die einzusammelnden Sterne liegen logischerweise zwischen den Planeten, die passende Flugbahn für Max ist Eure Aufgabe. Wäre total einfach, wenn es da nicht diese störenden Asteroiden oder schwarze Löcher geben würde. Diese machen die Level richtig schwer und es erfordert einige Überlegung und auch Geduld, um den richtigen Lösungsweg zu finden.

Grafik und Sound des Games sind minimalistisch, was dem Spielspaß aber keinesfalls schadet. Auch das anfangs langsam anmutende Gameplay stellt sich in späteren Leveln als sehr praktisch heraus. Die Spielregeln werden in den ersten paar Level sehr gut erklärt, auch wenn es eigentlich keiner großen Erklärung bedarf.

Aktuell ist das Spiel für Android und iOS verfügbar, kostet auf den beiden Plattformen 1,79 Euro. Die Windows Phone-Version des Titels ist bereits im Store eingereicht und dürfte noch diese Woche kommen, wie mir einer der Entwickler erklärte.

Ja, für ein solches Spiel sind 1,79 Euro vielleicht viel, zumal dies laut App-Beschreibung im AppStore bereits der Preis mit 50% Einführungsrabatt ist. Geboten werden über 70 Level, die auch wirklich anspruchsvoll sind. Insofern sollte man den Preis wohl eher als Spende für den Entwickler sehen, anstatt ihn an dem gebotenen Spielumfang zu messen. Für 1,79 Euro würde ich vielleicht gerade noch so zuschlagen, darüber allerdings auch wirklich nicht mehr. Wer Lust auf ein neues Puzzle-Game hat, macht mit Schwerkraft auf jeden Fall nichts verkehrt. Falls Ihr es ausprobiert, hinterlasst ruhig eine ehrliche Meinung, ich bin mir sicher, dass die Entwickler hier lesen werden.

Schwerkraft
Schwerkraft
Entwickler: anfema GmbH
Preis: 2,29 €
  • Schwerkraft Screenshot
  • Schwerkraft Screenshot
  • Schwerkraft Screenshot
  • Schwerkraft Screenshot
  • Schwerkraft Screenshot
  • Schwerkraft Screenshot
  • Schwerkraft Screenshot
  • Schwerkraft Screenshot
  • Schwerkraft Screenshot
  • Schwerkraft Screenshot
Schwerkraft
Schwerkraft
Entwickler: anfema GmbH
Preis: 1,79 €
  • Schwerkraft Screenshot
  • Schwerkraft Screenshot
  • Schwerkraft Screenshot
  • Schwerkraft Screenshot
  • Schwerkraft Screenshot
  • Schwerkraft Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.