Schwanger? Kann man bei Facebook schon angeben

2. August 2011 Kategorie: Social Network, geschrieben von:

Letztens stand ich auf dem Balkon und der Postbote kam. Meinte, er würde über unserem Haus nen Storch sehen. Ok, ich sah den auch, hab den Vogel aber eher für nen Fischreiher gehalten, der hier die Teiche ausspäht. So, jetzt habe ich die Brücke Storch zum Thema geschlagen, denn es geht um Schwangerschaft. Kaum zu glauben aber wahr: ihr könnt bei Facebook jetzt schon angeben, dass Kinder im Anrollen sind.

Wow, totaaaal knorke! Jetzt können alle wissen, dass wir glückliche Eltern werden! Danke, liebes Facebook!“. Die Wahrheit ist sicherlich eine andere. Ich kenne kaum eine Personengruppe, ausser werdende Eltern, denen man so leicht & gut unnützen Kram über die Werbung verkaufen kann. Glaubt mir, ich habe es mitbekommen: vernünftige, schlaue Menschen, die auf einmal unnötigen Heck Meck kaufen, weil die Werbung mit pausbäckigen Kinderlächeln meint: Kauf mich! Geschickter Werbeschachzug – so meine Meinung dazu. Und warum kann ich eigentlich nicht meinen Schwager als Familienmitglied hinzufügen?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25473 Artikel geschrieben.