Schnelles Aufladen beim iPhone 8 Plus: iPad-Netzteil reicht aus

10. Oktober 2017 Kategorie: Hardware, iOS, geschrieben von:

Die neuen iPhone-Modelle unterstützen erstmals auch offiziell ein schnelles Aufladen des Akkus, das ist bekannt. Auch dass für das schnelle Aufladen nicht das Standard-Netzteil ausreicht, das mit dem iPhone 8 oder iPhone 8 Plus kommt, wurde von Apple bereits so kommuniziert. Man benötigt ein stärkeres Netzteil, Apple redet im Bezug auf schnelles Aufladen von USB-C-Netzteilen, wie man sie für die MacBooks bekommt. Diese sind natürlich im Vergleich auch eher teuer – und bringen offenbar gar nicht so viel mehr als ein iPad-Netzteil.

Mit dem iPhone 8 gibt es das normale, flache 5 Watt-Netzteil. wie man es seit einigen Jahren zum iPhone bekommt. Das iPhone damit aufzuladen dauert sehr lange, über drei Stunden von 0 auf 100 Prozent, wie Dan Loewenherz ausprobiert hat. Und das Aufladen geht mit den 61 Watt- und 87 Watt-Ladegeräten am schnellsten. Auch hier keine Überraschung, genauso wenig, wie die Ladedauer mit dem 29 Watt-Netzteil, das ebenfalls das schnelle Aufladen unterstützt.

Allerdings gibt es noch zwei weitere Netzteile von Apple, 10 und 12 Watt, für das iPad. Und hier gibt es meiner Meinung nach auch eine kleine Überraschung, denn so weit sind die Ladezeiten von den USB-C-Netzteilen nicht entfernt. Das 12 Watt-Netzteil benötigt gerade einmal drei Minuten länger für eine Ladung von 0 auf 100 Prozent als das 29 Watt USB-C-Netzteil. Das 10 Watt-Netzteil benötigt wiederum ein bisschen länger, liegt aber dennoch eine Stunde unter dem 5 Watt-Netzteil.

Betrachtet man die gesamten Ladekurven, kann man feststellen, dass die Abstände über den gesamten Ladevorgang relativ ähnlich sind. Schnelle Aufladung bis 80 Prozent und dann langsam abflachend. Einzig beim 5 Watt-Netzteil wird verhältnismäßig konstant bis zum Schluss geladen. Heißt also, dass man nicht zwingend ein teures USB-C-Netzteil (und das passende USB-C auf Lightning Kabel) kaufen muss, sondern schnelles Aufladen auch mit einem iPad Netzteil erreicht.

Was bei dieser Messung allerdings komplett außer Acht gelassen wurde, ist die Wärmeentwicklung beim Aufladen. Diese ist wichtig für die Lebensdauer des Akkus, je mehr Hitze beim Aufladen entsteht, desto kürzer lebt der Akku. Da es sich aber in allen Fällen um offizielle Lademöglichkeiten handelt, sollte es auch kein Problem mit der Wärmeentwicklung geben.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9398 Artikel geschrieben.