Schlank und schön: Google Reader Readable

28. Oktober 2012 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Kleiner Tipp für diejenigen unter euch, die mal gerne zu Google Chrome und dem Google Reader greifen. Zwar hat der Google Reader schon ein relativ ansehnliches Design, was aber nicht heißt, dass es nicht noch besser gehen würde. Ok – liegt natürlich im Auge des Betrachters.

Schauen wir uns Screenshot Nummer 1 an. Nach der Installation von Google Reader Readable sieht mein Feedleser so aus. Nur die ungelesenen Feeds in etwas größerer Schriftart – ideal zum entspannten Lesen. Wo die anderen Menüpunkte geblieben sind?

Die erscheinen erst, wenn man mit der Maus über die Stelle geht, wo sie sich befinden. Links die Navigation mit den Abos und der Wahl, ob man markierte, ungelesene oder alle Feeds lesen will.

Und oben eben die Möglichkeit, Feeds als gelesen zu markieren, die Einstellungen aufzurufen und mehr. Jau, finde ich gut. Du auch? Dann hier Google Reader Readable besorgen!


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.