Samsungs Quartalsergebnisse: Mobile trotz leichtem Rückgang weiterhin stark

26. Juli 2013 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Samsungs Ergebnisse im zweiten Quartal 2013 bestätigen den Trend, den man bei anderen Herstellern schon beobachten konnte. Einen Gewinnrückgang im mobilen Segment, allerdings nur gegenüber dem ersten Quartal, im Jahresvergleich ist weiterhin ein Wachstum zu beobachten. Der Markt wächst nicht mehr so stark wie in der Zeit davor, die Nachfrage nach Tablets ist in wohlhabenden Ländern nicht mehr so stark gegeben, während in den berühmten Schwellenmärkten die Nachfrage steigt.

Samsung-Mobile-Store-Frankfurt-Top

Samsung erklärt den leichten Rückgang des Gewinns folgendermaßen: Saisonbedingt ist die Nachfrage schwach, trotzdem steigerte sich die Nachfrage nach Smartphones leicht. Die Smartphoneverkäufe von Samsung stiegen, angeführt von einer soliden Nachfrage nach dem Galaxy S4. Der Profit schrumpfte durch steigende Kosten von Produktveröffentlichungen, Investitionen in R&D und durch Investitionen in die Verkaufskanäle. In Amerika und China stiegen die Auslieferungen durch den S4 Launch. Bei den Tablets hat man eine breitere Produktpalette, welche das Note 8.0 enthält.


Gleichzeitig gibt Samsung einen Ausblick auf den restlichen Jahresverlauf. Man geht davon aus, dass der Smartphone- und Tablet-Markt weiter wächst und man die Konkurrenz durch neue Produkt-Launches in Schach hält. Das Wachstum in allen Märkten wird ausgeglichen sein. In entwickelten Ländern wird der Umstieg auf LTE die treibende Kraft sein, zum Jahresende wird der Markt durch Promotions geprägt sein. In Schwellenländern, inklusive China will man mit einem Smartphone für die Massen den Markt erobern. Tablets sollen in beiden Märkten stark wachsen, vor allem durch neue Produkt-Launches.

So weit zu den Erklärungen von Samsung. In Zahlen sieht das zweite Quartal 2013 dann so aus: Insgesamt belief sich der Umsatz bei Samsung auf 57,6 Billionen KRW (38,89 Milliarden Euro), eine Steigerung von 9% gegenüber des ersten Quartals. Die mobile Sparte verlor 3% zum ersten Quartal, steigerte sich aber im Jahresvergleich um 52%. Der operative Gewinn dieses Bereichs liegt somit bei 6,28 Billionen KRW (4,25 Milliarden Euro). Der Gesamtumsatz in der mobilen Sparte stieg hingegen um 9% gegenüber Q1 2013, das heißt, dass mit größerem Umsatz weniger Gewinn gemacht wurde. Keine Besonderheit, das kann man in der gesamten Branche beobachten.

Neueste Beiträge im Blog

Quelle: Samsung |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Freund von allem was mit Technik zu tun hat und waschechter Appaholiker. Android oder iOS? Egal, Hauptsache es funktioniert. Außerdem zu finden bei Twitter und Google+.

Sascha hat bereits 2548 Artikel geschrieben.


ein Kommentar

eventswall 26. Juli 2013 um 09:27 Uhr

Vielen Dank für die Information!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.