Samsung veröffentlicht weiteres Werbevideo fürs Galaxy Note 4 mit beleidigtem Unterton

14. September 2014 Kategorie: Android, Apple, iOS, geschrieben von:

Ohne Zweifel stand die vergangene Woche ganz im Zeichen von Apple. Man konnte keine Technik- oder sogar Nachrichtenseite ansurfen, ohne meterlange Artikel über die neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus zu lesen (Caschys Blog inklusive).

Bildschirmfoto 2014-09-14 um 18.23.34

Um Apple ein wenig den Wind aus den Segeln zu nehmen hat Samsung prompt reagiert und ganz im Stile der „The next big thing is already here“-Werbekampagne eine Reihe an Videos rausgehauen, die erwartungsgemäß zwiegespalten aufgenommen wurden. Doch während ich persönlich die ersten Reaktionsvideos seitens Samsung noch lustig fand, schlägt der neueste Clip doch eher in die Kante „beleidigtes Kleinkind“.

Doch spulen wir kurz auf Mittwoch zurück: der Staub des Apple-Events hatte sich gelegt und Samsung präsentierte eine Reihe verschiedener Clips mit dem Namen „It doesn’t take a Genius“, in denen zwei Apple Genius‘ die Live-Keynote verfolgen und im besten Apple-Jünger-Stil alles frenetisch abfeiern und einen dicken Seitenhieb in Richtung missglückten Live-Stream während des Apple-Event geben. Doch während die einen sich beleidigt auf den Schlips getreten fühlen, fanden es andere doch recht amüsant. Doch seht selbst:

Gestern Abend fiel dann dem Samsung-Marketing offenbar urplötzlich auf, dass man in der Vergangenheit doch ebenfalls den ein- oder anderen Seitenhieb bezüglich der monströsen Größe des Galaxy Note einstecken musste. Auch zeigte die Vergangenheit öfter, dass Apple der Meinung war, dass die Koreaner doch etwas zu genau beim Design des Samsung Galaxy Note beim iPhone hingeschaut hätten. Wie wir alle wissen, endete die Geschichte öfter vor Gericht als uns lieb ist.

Doch in Samsungs neuestem Video fertigt man eine Retrospektive an und wirft einen Blick zurück bis ins Jahr 2011, als das erste Samsung Galaxy Note erschien und die Medienreaktionen, die daraufhin folgten. „Es sieht aus, als ob man in ein Toastbrot spricht!“ oder „Das Galaxy Note ist ein unhandliches Biest!“ lauteten damals diverse Berichte. Der Grundton des Videos soll jedenfalls so viel aussagen wie „Na, wer lacht zuletzt?“. Doch erneut, seht selbst:

Die Frage, die ich in diesem Falle an Samsung stellen würde wäre: Warum so eingeschnappt? Statt sich ein wenig ins Fäustchen zu lachen und weiterhin Spots zu zeigen, die mehr als ein Wink mit dem Zaunpfahl in Richtung Apple sind, wirkt das letzte Video von Samsung doch sehr wie eingeschnappte Leberwurst.

Doch ihr entscheidet: Ist das ein genialer Schachzug von Samsung oder findet Ihr die Kampagne auch eher grenzwertig?

Und bevor hier einer in den Kommentaren einen Fanboy-Krieg vom Zaun bricht: Ich bin keinem Lager zugewendet. Ich bin jahrelanger Apple-User gewesen und nutze die Geräte auch heute noch gerne. Genauso bin ich Fan der letzten Android-Versionen und nutze aktuell ein Moto X. Auch Windows Phone ist genauso ein interessantes Betriebssystem wie Blackberry 10.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.