Samsung vs Apple: Innerhalb von zwei Tagen muss Apple seine Entschuldigung überarbeiten

1. November 2012 Kategorie: Apple

Als das Urteil in England gesprochen wurde, musste ich schon ein wenig schmunzeln. Die Richter folgten im Patentstreit zwischen Apple und Samsung nicht der Argumentation Apples, die im Galaxy Tab eine glatte Kopie des iPad ausgemacht hatten. Stattdessen wurde dem Unternehmen aus Cupertino eine Strafe aufgebrummt, die ich so in diesem Tech-Zirkus noch nicht mitbekommen habe: Apple musste öffentlich erklären, dass Samsung beim Galaxy Tab 10.1 eben nicht abgekupfert habe – und zwar auf der britischen Apple-Seite und auch  den englischen Tageszeitungen. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, setzte das Apple auf seiner Seite wenig charmant  und eher unauffällig um.

Das hat nun den zuständigen Richtern nicht so richtig gefallen, um es mal vorsichtig auszudrücken. Weder mit der Größe kann man sich arrangieren, noch ist man zufrieden mit der Art und Weise, wie Apple das Statement formuliert hat. Daher verlangt man nun, dass das Urteil nochmal ganz neu umgesetzt wird.

Man gibt Apple 48 Stunden Zeit, um sich eine angemessenere Formulierung auszudenken. In Cupertino wirft man ein, dass das jedoch nicht so flott geht – ich bin aber fast sicher, dass das die Richter in England wenig beeindrucken kann. Aber es gibt nicht nur das Ultimatum, was die Formulierung angeht. Darüber hinaus soll es auch deutlicher zu sehen sein und daher schreibt das Gericht die Fontgröße 11 vor. Deutliches Signal, dass man sich nicht – auch nicht von Apple – auf der Nase herumtanzen lässt. Ich bin  gespannt, wie die neue Umsetzung des Urteils aussehen wird – und ihr?

Quelle: The Guardian

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Casi

Bloggen, Depeche Mode, Simpsons, Schalke 04 - Hashtags meines Lebens ;) Blogge auch bei Mobilegeeks.de und zweipunktnull.org Ihr findet mich bei Twitter, Google+ und Facebook.

Carsten hat bereits 610 Artikel geschrieben.