Samsung produziert UFS 2.0-Speicher für Smartphones

26. Februar 2015 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

UFS-press-release_20150225-688x424

Samsung will es schneller machen im Smartphone. Auf der Homepage des Unternehmens gab man nun bekannt, dass man den schnellen Flash-Chip nach UFS 2.0-Standard nun in Massen produziert. Dies könnte bedeuten dass Samsung den Speicher auch in den neuen Geräten Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 Edge einsetzt. Setzte man vorher auf eMMC, so kommt nun UFS 2.0 zum Einsatz, hier will man Chips der Größen 32, 64 und 128 GB produzieren – übrigens die Speichergrößen, die auch beim Samsung Galaxy S6 zum Einsatz kommen werden.

Universal Flash Storage bietet einige Vorteile, im besten Falle kann man eine bis zu 2,7-fache Geschwindigkeit von eMMC-Speichern erreichen. Konkret sind Bestmarken von 19.000 Input/Output-Operations pro Sekunde machbar (random reading bis 19.000 IOPS, random writing bis 14.000 IOPS). Laut Samsung kommt der neue Speicher in Sachen sequentieller Schreib- und Leseleistung auf SSD-Performance, verbraucht aber unter Umständen bis zu 50Prozent weniger Energie, als die Vorgängerlösungen. Sicherlich interessant für all jene, die mittlerweile mit dem Smartphone 4K-Inhalte produzieren und konsumieren.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25476 Artikel geschrieben.