Samsung startet Massenproduktion von 10nm FinFET-SoCs

17. Oktober 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_samsungErst kürzlich gab Samsung die Massenproduktion des Exynos 7270 für Wearables bekannt, ein im 14nm FinFET-Verfahren gefertigtes SoC für Wearables. Nun schickt Samsung den nächsten Prozessor in die Massenfertigung, gefertigt im 10nm FinFET-Verfahren. Nicht für Wearables, sondern für andere Geräte. Zum Einsatz wird dieses SoC dann erstmals Anfang 2017 kommen, während im Verlauf des kommenden Jahres dann weitere Geräte folgen werden. Vorteile dieser Fertigung? Weniger Energieverbrauch oder höhere Leistung. Im Vergleich zum Vorgänger, der im 14nm-Verfahren gefertigt wurde, ergibt sich eine Energieersparnis von 40 Prozent oder eine Leistungssteigerung von 27 Prozent.

Nächstes Jahr um diese Zeit soll dann bereits die nächste Generation des 10nm-Verfahrens zum Einsatz kommen. Diese soll dann einen weiteren Performance-Boost bringen, wie Samsung erklärt. Es stehen bereits Production Level Design Kits (PDK) und IP Design Kits für Hersteller zur Verfügung. In welchen Geräten dieses SoC zum Einsatz kommen wird, werden wir dann Anfang 2017 sehen, vermutlich bereits zur CES, auch wenn die Geräte dann vielleicht noch nicht direkt verfügbar sind.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7747 Artikel geschrieben.