Samsung SM-R150: Leak soll neuen Fitness-Tracker im Gear S2-Stil zeigen

18. Januar 2016 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_samsung_sm_r150Samsung war einer der ersten großen Hersteller, der sich auch auf dem Markt der Wearables probiert, hat. Immer innovativ, aber nicht immer erfolgreich. Nach einer kurzen Smarttwach-Pause, die mit dem Release der sehr guten Gear S2 Smartwatch endete (hier unser Testbericht), scheint Samsung nun auch einen neuen Fitness-Tracker auf den Markt zu bringen. Intern als Triathlon bezeichnet, könnte das Modell SM-R150 auf die Bezeichnung Gear Fit 2 hören. Das legt zumindest der Tweet von Tizen Cafe nahe, auf dessen Bildern das gute Stück zu sehen sein soll.

Samsung_sm_r150_01

Das Design des zu sehenden Wearables weist eine deutliche Ähnlichkeit zur Gear S2 auf. Sieht aus wie eine Smartwatch und lässt sich wohl auch über die Lünette bedienen. Während die optische Ähnlichkeit zur Gear S2 in der Sportvariante nicht von der Hand zu weisen ist, soll es sich bei diesem Modell allerdings um einen waschechten Fitness-tracker handeln, der auch nicht nur um das Handgelenk getragen werden kann.

In dem Gadget soll auch Samsungs Bio-Prozessor zum Einsatz kommen, der speziell für Wearables ausgelegt ist. Samsung stellte diesen Ende Dezember vor, verriet aber noch nicht, in welchen Geräten wir ihn sehen werden. SM-R150 kommt voraussichtlich mit einem Herzfrequenzmesser und lässt sich scheinbar auch an der Brust befestigen, nicht nur am Handgelenk. Details zum Gerät selbst sind aber noch rar.

Samsung_sm_r150_02

Günstiger soll es werden, falls es denn nicht alle Funktionen der Gear S2 bekommt. Kann man so sehen, muss man aber nicht. je nachdem, wie genau die Sensoren sind und wie die Fitness-Features letztendlich aussehen, kann dies auch ein professionelles Gadget für Sportler werden, das wesentlich mehr ermöglicht als heute erhältliche Tracker. Denkt man einmal an reine Sportuhren oder Fitness-Gadgets, sehen diese preislich nicht unbedingt günstiger aus als Smartwatches, können auf ihrem Gebiet aber überzeugen. Sollte SM-R150 jedoch tatsächlich als Massen-Gadget gedacht sein, wäre ein niedrigerer Preis natürlich schon von Vorteil.

Wann Samsung sein neues Fitness-Gadget offiziell vorstellen möchte, ist nicht bekannt. Da aber bereits im Februar der Mobile World Congress stattfindet, wäre dies doch eigentlich eine gute Gelegenheit.

(via SamMobile)


Werbung: Du bist Android-Entwickler und möchtest am neuen Outbank mitarbeiten? Dann informiere dich hier.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 6901 Artikel geschrieben.