Samsung präsentiert am 26. Februar wohl das Galaxy Tab S3

1. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Galaxy S8 wird es zum Mobile World Congress nicht geben, Samsung wird das neue Smartphone zu einem späteren Zeitpunkt vorstellen. Das hält das koreanische Unternehmen aber nicht davon ab, auf dem Mobile World Congress nicht trotzdem neue Hardware zu zeigen. Hierfür lädt Samsung nun zur Pressekonferenz am 26. Februar ein, los geht es um 19 Uhr. Was es geben könnte? Vermutlich das Galaxy Tab S3, zu dem neuen Tablet wurden auch bereits erste Informationen geleakt. Das Galaxy Tab S3 wird demnach leistungstechnisch auf dem Niveau des Galaxy S7 liegen, allerdings ist auch der mutmaßliche Preis des Tablets eher sehr hoch angesiedelt.

Das Galaxy Tab S3 soll es in zwei Varianten geben, einmal als WiFi-only-Version, einmal mit integriertem LTE-Modem. Das Display soll 9,6 Zoll in der Diagonalen messen und 2048 x 1536 Pixel Auflösung bieten. Ein Snapdragon 820 von Qualcomm und 4 GB RAM sollen sich ebenfalls an Bord befinden. Dazu kommen noch zwei Kameras (12 Megapixel rückseitig, 5 Megapixel vorne). Außerdem soll das Tablet gerade einmal 5,6 mm dick sein und mit Android 7.0 Nougat ausgestattet sein.

Tablets sind nicht mehr der große Markt, zu langlebig sind sie, die Leistungssprünge zu gering, um einen schnellen Neukauf zu rechtfertigen. Umso erstaunlicher, dass das Galaxy Tab S3 in der WLAN-Version bereits 600 Dollar kosten soll. Kann man sich fast nicht vorstellen, allerdings hat man von Samsung schon ganz andere Dinger gesehen, die man sich schlecht vorstellen konnte. 😀

Interessanterweise spricht Samsung in der Einladung von mehreren Geräten, die man präsentieren möchte, mal abwarten, was da noch so gezeigt wird.


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8212 Artikel geschrieben.