Samsung: Online-Tool prüft via IMEI betroffene Galaxy Note 7-Geräte

16. September 2016 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Oliver Pifferi

Samsung_logo-150x150Das Samsung Galaxy Note 7 ist ein wunderschönes Gerät, welches recht unglücklich gestartet ist – wir berichteten darüber. Was Anfangs noch 35 betroffene Geräte waren, uferte relativ schnell aus und Samsung reagierte: Ein Rückruf des Smartphones folgt nun, der ab dem 19. September Fahrt aufnehmen soll. Nun hat Samsung auf seiner Webseite ein Tool online gestellt, welches – sofern Ihr bereits zugeschlagen habt – Euer Note 7 via IMEI prüft und Euch mitteilt, ob Euer Gerät betroffen ist.

Generell gilt nach wie vor: Nicht jedes Gerät ist betroffen, Samsung zieht hier bei seinem „Akku-Gate“ aber direkt die Reißleine, stellt den Verkauf ein und geht so auf Nummer sicher. Auf der US-Webseite des Unternehmens gibt es nun eine IMEI-Prüfung, die – entgegen des normalen deutschen Supportformulars, welches recht generell gehalten ist und auch alle anderen Geräte abdeckt – nun schaut, ob Ihr mit einer mobilen Sprengkapsel unterwegs seid oder nicht. Das gilt auch für zukünftige Geräte, die man zu einem späteren Zeitpunkt einmal erwirbt.

note7_imei_check

Spaß beiseite – persönlich finde ich es vorbildlich, wie rigoros sich Samsung hier verhält und auch wenn die IMEI-Prüfung zumindest aktuell noch nicht auf der deutschen Webseite verfügbar ist, könnt Ihr so auch vor dem Ausfüllen des kompletten Formulars vorab prüfen, ob Euer Modell überhaupt theoretisch betroffen ist. Eine kleiner Blick über den digitalen Teich schadet vorab also für die, die mehr wissen wollen, nicht. Generell gilt aktuell ja sowieso: Die Geräte werden zurückgerufen und kauft Ihr später einmal eins, könnt Ihr dann über die Webseite prüfen, ob das frisch erworbene Gerät aus der ersten betroffenen Charge stammt oder nicht – alternativ hilft auch ein Aufkleber auf der Verpackung.

(via reddit)


Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Oliver Pifferi

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und XING. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Oliver hat bereits 399 Artikel geschrieben.